VfL Waldbreitbach - Leichtathletik

Athleten erfolgreich gestartet

Athleten erfolgreich gestartet

Das Lager des VfL Waldbreitbach beim Siebenkampf in Soest. Foto: privat

22.07.2021 - 10:02

Waldbreitbach.Soest, Sonsbeck, Viersen, Papenburg, Birkenfeld, Selters, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt waren die Stationen der wettkampforientierten Athleten des VfL Waldbreitbachs. Um überhaupt Startmöglichkeiten zu bekommen, wurden die weiten Wege in Kauf genommen. Vivien Ließfeld (U18) steigerte sich von Siebenkampf zu Siebenkampf und konnte die DM-Qualifikation mit 4565 Punkte in Wiesbaden erfüllen. Im Wettkampfverlauf verbesserte sie ihre persönlichen Bestleistungen im 100m Lauf auf 13,06 s, im 800 m Lauf auf 2:38,03 min, im 100 m Hürdenlauf auf 15,05 s im Hochsprung auf 1,56 m, im Weitsprung auf 5,33 m, im Kugelstoßen auf 12,13 m und im Speerwurf auf 34,88 m. Im Vergleich zu 2020 schraubte sie ihre Siebenkampfleistung fast um 500 Punkte in die Höhe. Mit dieser Leistung ist sie in der derzeitigen deutschen Bestenliste unter den Top 30. Marie Böckmann (U18) scheiterte an der DM Norm im Siebenkampf und im Hochsprung nur knapp. Ihr gelangen in Soest, Birkenfeld und Frankfurt drei Siebenkämpfe über 4400 Punkte. In Frankfurt sprang sie erstmals über 1,68 m und ist damit aktuell die beste Hochspringerin aller Altersklassen des Rheinlands. Im Wettkampfverlauf steigerte sie weitere persönlichen Bestleistungen im Weitsprung auf 5,06 m, im 100 m Lauf auf 13,59 s, im 800 m Lauf auf 2:33,40 s, im Kugelstoß auf 11,04 m und über 100 m Hürden auf 15,34 s. Mit ihrer Leistung im Hochsprung und Siebenkampf ist Marie aktuell unter den Top 30 im DLV.


Celina Medinger (W14) machte gleich in ihren ersten Wettkämpfen die Teilnahme für die DM klar. Sie überbot die Normen im Siebenkampf und im Block Sprint/Sprung deutlich. Blitzschnelle Rennen lieferte sie konstant über 80 m Hürden ab. Mit ihrer aktuellen Bestzeit von 12,23 s und ihren Mehrkampfleistungen ist sie derzeit unter den Top 10 in Deutschland. Ihre 100 m Bestzeit steigerte sie im Verlauf auf 13,34 s, auch den Speer ließ sie erstmals über 30 m fliegen.

Leonie Böckmann (W13) sprang in Viersen 1,50 m hoch und schraubte ihre Bestleistung in Block Sprint/Sprung auf 2229 Punkte. Hier war sie mit 26,72 m beste Speerwerferin.

Sehr starke Mehrkämpfe zeigte Amelie Schmitt (W13) im Block Wurf in Soest, Block Sprint/Sprung in Mainz und im Siebenkampf der W14 in Birkenfeld. Ihre herausragenden Disziplinen sind das Kugelstoßen mit 10,29 m, das Diskuswerfen mit 29,40 m und der Hochsprung mit 1,56 m. Bei den 14-jährigen findet man die erst 13-jährige Amelie im DLV unter den Top 30 im Kugelstoßen, Siebenkampf und Hochsprung.

Solveig Schreiber (W13) machte 2021 einen riesigen Sprung nach vorne. Sie steigerte sich im Weitsprung auf 4,55 m, im Hochsprung auf 1,41 m. Im Hürdenlauf blieb sie erstmals unter 11 Sekunden.

Bei den 12-jährigen erzielte im Block Sprint /Sprung Eva Stein in Soest und Mainz die beste Punktzahl. Im 60 m Hürdenlauf (10,80 s) und im Speerwurf (24,61 m) zeigte das vielseitige Nachwuchstalent besonders gute Leistungen.

Auch die elfjährige Michelle Kopietz mischte bei den 12-jährigen schon gut mit. Sie sprang in Mainz 4,20 m weit und erzielte dort die viertbeste Punktzahl im Block Sprint/Sprung.

Malin Britscho (W12) nutzte Selters für zwei neue persönliche Bestleistungen im Weit- und Hochsprung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Im Kanonenwall gründeten Nachbarn einen eigenen Fluthilfeverein – Mitmachen darf jeder aus Ahrweiler

Ahrweiler: Eine neue Dimension der Nachbarschaftshilfe

Ahrweiler. Eine Geburtstagsparty nach der Flut: In einem Hinterhof in Ahrweiler braten Frikadellen auf einer Grillplatte. Unter dem Pavillon gleich daneben nehmen die Feiernden mit einem Cheeseburger auf dem Teller und einem Bier im Glas auf Bierbänken Platz. Es wird gelacht, zugeprostet und Geschichten werden erzählt. Hinter dem Gasgrill steht Peter Gamb. Ist die Frikadelle für den Burger durch,... mehr...

LG HSC GAMLEN - RSC UNTERMOSEL beim VL „Rund um den Laacher See“

Mit großem Team erfolgreich am Start

Mendig. Die Teilnahme am 45. Lauf „Rund-um-den-Laacher See“ war für das angetretene LG-Team ein Erfolg. Die Lauffreunde von der LG Laacher See mussten in diesem Jahr die Nähe des Laacher Sees coronabedingt verlassen, und auf das Schwimmbad in Mendig ausweichen. Entsprechend gab es eine andere, ungewohnte Streckenführung vom Schwimmbad über die Autobahn hinauf auf die Höhen des Laacher Sees für die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen