TS time to dance in Urbar tanzte in den Herbst

Das Fest erwies sich als voller Erfolg

21.09.2022 - 13:53

Weitersburg. Am 10. September begrüßte die erste Vorsitzende, Ulrike Meseberg-Kremser, bei einem Sektempfang rund 40 Tänzerinnen und Tänzer des Vereins mit Gästen. Direkt anschließend zeigten drei der sechs Trainingsgruppen -Orientalischer Tanz und Linedance- die Ergebnisse ihrer teils auch online erarbeiteten Trainingsstunden. Über Tanzstil, Leistungsstand und die weltweiten Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Tanzrichtungen informierten die Trainerinnen die Zuschauer und Zuschauerinnen vor der Vorführung. Die Trainingsgruppen des Discofox sowie Standard/Latein traten in diesem Jahr zugunsten einer kompakten Vorführzeit zurück. In der Hoffnung auf zukünftig durchgängigere Trainingszeiten ohne virusbedingte Einschränkungen und auch Erkrankungen waren die Tänzerinnen und Tänzer dem Verein weitgehend treu geblieben und so können auch die Trainingslücken im Paartanz bald geschlossen werden. Physische und mentale konditionelle Leistung im Tanzsport? Aber ja! Tanzen ohne Partnerin oder Partner? Altersunabhängiger Sport für Körper und Geist? Ganz sicher! Die Gruppen „Orientalischer Tanz“ unter der Leitung von Alexandra Schmitz und die Linedancer, trainiert von Daniela Schaefer, nahmen die begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer sofort mit und ernteten mit ihren Choreographien ausdauernden Applaus für Balance, Harmonie und Spritzigkeit. Nach der halbstündigen Vorführung verschaffte das bewährte und begehrte Mitbring-Büffet Abhilfe gegen das Magenknurren, denn die leckeren sowie gesunden Salate und Desserts, ergänzt durch ein warmes Catering, lockten durch Vielfalt und Kreativität. Und auch danach war noch nicht Schluss, denn nach dem Essen konnten die Sportler, Sportlerinnen und Gäste das eben „Aufgepackte“ wieder „Abpacken“ durch kräftiges Schwingen des Tanzbeins - oder auch in Ruhe über das eine oder andere klönen. Nach den Veranstaltungsausfällen in den letzten beiden Jahren war der „na endlich wiedersehen“-Effekt deutlich spürbar und die Clubräume bis in den späten Abend gut gefüllt. Ein sehr schönes Event! Die Tänzerinnen und Tänzer freuen sich auf das weitere Training, denn: Luft nach oben auszuschöpfen in Richtung Verbesserung macht Spaß! In so erfreulicher Gesellschaft erst recht. Informationen zu den Angeboten und alle Trainingszeiten finden sich unter www.ts-timetodance.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service