FC Germania Urbar 1911 e.V.

Erfolgreiches Wochenende für die Seniorinnen und Senioren des FC Urbar

Deutlicher Derbysieg für die Urbarer Erste - SV Weitersburg II – FC Urbar 1:7

11.10.2021 - 08:51

Weitersburg/Urbar. Die erste Mannschaft des FC Urbar siegte vergangenen Sonntag auswärts souverän im Derbyspiel gegen den SV Weitersburg II mit 1:7. Zunächst zeigte sich ein anfängliches Abtasten beider Mannschaften, das Tugay Arslan in der Mitte der ersten Hälfte mit seinem Treffer zum 0:1 beendete (26‘). Danach ging es Schlag auf Schlag: Lange Bälle der Urbarer Spieler hinter die Viererkette der Weitersburger führten zu den Toren 2, 3 und 4, die durch Dustin Bajer, Tugay Arslan und Noel Weber erzielt wurden (32‘, 43‘, 45‘).


Nach der Pause zeigte der FC Urbar kleine Unsicherheiten, sodass Weitersburg auf 1:4 verkürzen konnte (53‘). Ein verschossener Elfmeter der Urbarer Ersten reihte sich in die kurze Druckphase der Heimmannschaft ein. Diese währte jedoch nicht lange und so war es erneut Noel Weber, der mit seinem Treffer zum 1:5 das Spiel vorzeitig entschied (64‘). Auch Dustin Bajer trug sich erneut in die Torschützenliste ein und erhöhte das Ergebnis auf 1:6 (67‘). Kurz vor Schluss krönte Tugay Arslan mit seinem dritten Treffer die Partie zum 1:7-Endstand (85‘). Ein ungefährdeter und sehr sicherer Sieg des Teams von Trainer Gökan Bigün, mit dem der gute dritte Tabellenplatz der Kreisliga B Koblenz verteidigt werden konnte.

Gegen den SV Weitersburg II standen im Kader: Jonas Marner, Lukas Küppers, Ivan Serdarusic, Dominik Knebel, Dustin Bajer, Alex Miller, Tugay Arslan, Jakov Serdarusic, Nils Rindsfüßer, Noel Weber, Rinor Berbatovci, Gökan Bigün, Ozan Yaman, Pornthep Khomdee, Muhammed Emin Ilbey und Ahmed Olcay Öztürk.


Zweite Mannschaft des FC Urbar siegt knapp FC Urbar II – SG Spay II 1:0


Wenige Höhepunkte hatte das Spiel der zweiten Mannschaft des FC Urbar am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenletzten, die SG Spay II, zu verzeichnen. Trotz der aktuellen Tabellensituation des Gegners versprach die Partie keine leichte Aufgabe zu werden. Der FC Urbar erwischte jedoch einen perfekten Start: Nach einem langen Pass in die Tiefe auf Steffen Hondrich, spielte dieser den Spayer Torwart clever aus und passte quer in die Mitte auf Manuel Kaiser, der nur noch zum 1:0 einnetzen musste (6‘). Die restliche erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, weitere Treffer wurden nicht erzielt.

In der zweiten Hälfte sorgten Wechsel auf beiden Seiten für frischen Wind. Urbar erspielte sich die ein oder andere gute Torchance, es gelang jedoch nicht, die Führung weiter nach oben zu schrauben. Gegen Ende der Partie erhöhten die Gäste aus Spay noch einmal den Druck, die Urbarer Defensive stand allerdings gut und konnte den Ausgleich somit verhindern. Die Partie endete schließlich knapp mit 1:0 und die drei Punkte blieben in Urbar.

Gegen die SG Spay II standen im Kader: Leon Weber, Cedric Oster, Benjamin Merle, Patrick Irschfeld, Stephan Herzog, Manuel Kaiser, Wolfgang Kick, Mario Castor, Steffen Hondrich, Pascal Mathar, Fabian Möllmeier, Tobias Heimen, Dominik Runkel, Finn Rindsfüßer und Jan Herber.


Frauen siegen überlegen im Pokalspiel FC Rot-Weiß Koblenz – FC Urbar 0:7


Einen ungefährdeten Pokalsieg von 0:7 konnte die Urbarer Frauenmannschaft am vergangenen Sonntag gegen den Bezirksligisten FC Rot-Weiß Koblenz einfahren. Mit drei enttäuschenden Niederlagen aus den vergangenen Wochen im Rücken war das Team um Trainer Steffen Hondrich gewillt, es endlich besser zu machen und den ersten Sieg zu holen. Bereits von Beginn an zeigte sich deutlich, wer der überlegene Gegner war und so gelang es dem FC Urbar nach nur wenigen Minuten, die 0:1-Führung durch Sarah Walder zu erzielen (8‘). Aus der Defensive aufbauend erarbeiteten sich die Urbarer Mädels schöne Spielzüge, mit denen man immer wieder gefährlich vor das Tor der Koblenzerinnen kam. Selina Hoffmann schraubte das Ergebnis durch einen Doppelpack zur Pause auf 0:3 hoch (20‘, 44‘).

Auch nach der Halbzeit gab der FC Urbar nicht nach und hatte weiterhin Spaß am Toreschießen. In Person von Sarah Walder traf man zum 0:4 (50‘). Frisch eingewechselt setzte sich Maike Nissen gut gegen die gegnerische Abwehr durch, kam energisch zum Abschluss und erzielte das 0:5 (61‘). Nur wenige Minuten später erhöhte Isabell Fulisch zum 0:6 (63‘). Schließlich reihte sich kurz vor Abpfiff auch Anika Pesch in die Liste der Torschützen ein und vollendete zum 0:7-Endstand (88‘). Der verdiente Pokalsieg der Urbarer Frauenmannschaft war zu keiner Zeit gefährdet, die Heimelf kam nicht einmal gefährlich vor das Tor von Susanne Gerlich. Der Favoritenrolle als ligahöhere Mannschaft wurde die Urbarer Frauenmannschaft gerecht und zieht somit in die dritte Runde des Rheinlandpokals ein.

Gegen den FC Rot-Weiß Koblenz standen im Kader: Susanne Gerlich, Janina Hürter, Mara Koch, Lisa Zühlke, Selina Hoffmann, Isabell Fulisch, Saskia Schieß, Sarah Walder, Victoria Kollmar, Anine Gerstenberg, Kristina Geib, Klara Pistono, Julia Haushahn, Maike Nissen, Anika Pesch, Denise Albat, Helena Braun und Jannika Pung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Update 10:06 Uhr
Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
flindiesel:
Schön zu sehen das es dort so gut vorwärts geht, war vor einiger Zeit auch Mal einen Tag zum Aufräumen da. ??...

Skibasar unterstützt

Eva-Maria Reiwer:
Ein Lichtblick in diesen schwierigen Zeiten! Danke für die gute Beratung in Ahrweiler....
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen