TTC GW Fritzdorf Damen in der Tischtennis - Bundesliga

Erster Bundesligapunkt

3. Platz bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres in der Region Bonn/Rhein-Sieg

12.10.2021 - 14:16

Fritzdorf. TTC GW Fritzdorf Damen holen den ersten Bundesligapunkt in Großburgwedel und erzielen den 3 Platz bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres in der Region Bonn/Rhein-Sieg.


Beim TTK Großburgwedel sicherte Hannah Krießbach im letzten Spiel den ersten Punktgewinn in der Bundesliga. Die nächsten Möglichkeiten punktemäßig nachzulegen bestehen am 30. Oktober bei der TSV 1909 Langstadt 2 und am 31. Oktober.


Zuhause gegen die SV DJK Holzbüttgen


Zuvor gab es eine besondere Ehrung und Auszeichnung für jahrelang erfolgreiche Arbeit.

Mitte September kam die Info, das man für die Sportlerwahl des General-Anzeigers, in der Kategorie Mannschaften, nominiert sei .

Anfang Oktober dann die Wahl, bei der, bei einer Gala im Rhein-Sieg-Forum, ein hervorragender 3. Platz erzielt wurde.

Spielführerin Steffi Hoffmann und Hannah Krießbach nahmen voller Stolz den Pokal entgegen.

Nach dem Aufstieg 2006/2007 von der Oberliga in die Regionalliga, folgte 2012/2013 die Meisterschaft. Auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde aber aus nachvollziehbaren Gründen verzichtet.

Als dritthöchste Spielklasse wurde 2014/15 eine 3. Bundesliga eingeführt. Hier gibt es eine Nord- und eine Südgruppe mit je zehn Mannschaften. Nach nun 13 Jahren ununterbrochener Regionalliga Zugehörigkeit mit meist guten Platzierungen wurde 2020 coronabedingt die Saison unterbrochen. Zu diesem Zeitpunkt standen die Damen, angeführt von Hannah Schönau, Steffi Hoffmann , Charlotte Schönau und Laura Peil auf dem 1. Platz. Kurz vor dem Neustart kam vom DTTB die Nachricht, dass man zur neuen Saison in die 3. Bundesliga aufsteigen würde.

Fritzdorf in der Bundesliga, das war und ist der größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Pressemitteilung

TTC GW Fritzdorf

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

Die Geschichte von Lia Löwenherz

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
Gabriele Friedrich:
Das ist ja zum totlachen. Ein Blaulicht kann man überall kaufen, das Internet bietet alles, was Bekloppte gebrauchen können. Und keiner hat sich das Kennzeichen gemerkt ? Jeder Deutsche weiß wie unsere Polizeiautos aussehen. In dem Moment wo ich bedrängt werde, wähle ich die 110 und dann ist die...
Gabriele Friedrich:
Der Kassierer an der Tankstelle hätte das ebenso merken müssen. Hat er Angst gehabt...das der Kunde gewalttätig wird ? Angst ist ein schlechter Begleiter. Der Fahrer war schon Sternhagelvoll als er bezahlt hat. Grundsätzlich haben in einer Tankstelle 2 Leute !!! zu arbeiten- wann kapieren die Besitzer...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen