Sportjugenden in RLP mit neuer Ausrichtung

Generation Verein

Förderung von Sportvereinen und Sportverbänden steht künftig im Fokus - 100.000 Euro pro Jahr für die Arbeit an der Basis - „Zusammen ist man stärker und schlagkräftiger“

29.03.2021 - 08:45

Rheinland-Pfalz. Die Sportjugend des Landessportbundes (LSB) ist gemeinsam mit den regionalen Sportjugenden Rheinland, Pfalz und Rheinhessen die größte Jugendorganisation in Rheinland-Pfalz.


Um den Aufgaben einer landesweiten Dachorganisation gerecht zu werden, hat sich das Leitungsteam der Sportjugend nun strategisch neu ausgerichtet. Dabei rückt besonders die Förderung von Sportvereinen und Sportverbänden in den Fokus der Arbeit.

„Die Sportvereine sind für junge Menschen der Ort, um in ein Ehrenamt hineinzuschnuppern“ weiß Martin Hämmerle, Abteilungsleiter der LSB-Sportjugend – und bezieht sich dabei auf die neuesten Ergebnisse des fünften Freiwilligensurveys der Bundesregierung, der Mitte des Monats erschienen ist. „Sportvereine sind in unserem Bundesland der Anbieter Nummer eins für Sport- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche“, sagt Hämmerle.

„Hier setzt unsere neue Ausrichtung an. Mit gezielten Projektförderungen wollen wir die Arbeit in den Sportvereinen an der Basis unterstützen.“ 100.000 Euro werden dafür künftig pro Jahr mit dem neuen Jugendbooster bereitgestellt und gemeinsam mit den regionalen Sportjugenden an die Sportvereine ausgeschüttet. Die neue Kampagne der Sportjugend des LSB erscheint unter dem Namen „Generation Verein“. Zum einen soll damit die neue Ausrichtung als Dienstleister beschrieben, die Vereinsarbeit gestärkt und junge Menschen beim Engagement im Verein vor Ort unterstützt werden.

„Ein Engagement im Sportverein oder Sportverband zahlt sich auf verschiedenen Ebenen für die Engagierten aus“, so Martin Hämmerle zur neuen Philosophie der Jugendorganisation.

„Neben Skills wie Teamgedanken und Einsatzbereitschaft werden weitere Kompetenzen wie das Auftreten vor Gruppen und die Übernahme von Verantwortung vermittelt.

All das sind wichtige Punkte, die auch im schulischen oder beruflichen Umfeld bedeutsam werden können.“

Die zentrale Botschaft: Die Sportjugenden in Rheinland-Pfalz gehen diesen Weg gemeinsam. Die Verantwortlichen des Leitungsteams sind sich absolut einig, dass man zusammen stärker und schlagkräftiger ist, um die Jugend im Sport in Rheinland-Pfalz zu fördern und gegenüber der Politik sichtbar zu machen.

Weitere Infos unter www.sportjugend.de.

Pressemitteilung

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Im Kanonenwall gründeten Nachbarn einen eigenen Fluthilfeverein – Mitmachen darf jeder aus Ahrweiler

Ahrweiler: Eine neue Dimension der Nachbarschaftshilfe

Ahrweiler. Eine Geburtstagsparty nach der Flut: In einem Hinterhof in Ahrweiler braten Frikadellen auf einer Grillplatte. Unter dem Pavillon gleich daneben nehmen die Feiernden mit einem Cheeseburger auf dem Teller und einem Bier im Glas auf Bierbänken Platz. Es wird gelacht, zugeprostet und Geschichten werden erzählt. Hinter dem Gasgrill steht Peter Gamb. Ist die Frikadelle für den Burger durch,... mehr...

LG HSC GAMLEN - RSC UNTERMOSEL beim VL „Rund um den Laacher See“

Mit großem Team erfolgreich am Start

Mendig. Die Teilnahme am 45. Lauf „Rund-um-den-Laacher See“ war für das angetretene LG-Team ein Erfolg. Die Lauffreunde von der LG Laacher See mussten in diesem Jahr die Nähe des Laacher Sees coronabedingt verlassen, und auf das Schwimmbad in Mendig ausweichen. Entsprechend gab es eine andere, ungewohnte Streckenführung vom Schwimmbad über die Autobahn hinauf auf die Höhen des Laacher Sees für die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen