Fußball-Bezirksliga Ost

Keine Derbystimmung auf dem Kaiserberg

VfB Linz – SG Ellingen/Bonefeld/Willroth 3:0 (1:0)

12.09.2022 - 08:29

Linz. Am fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost setzte sich der VfB Linz im Kreisderby gegen die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth verdient mit einem 3:0 (1:0)-Sieg durch. Große Derbystimmung war auf dem Kaiserberg nicht zu vernehmen. Wer unter den lediglich 70 Zuschauern nicht besser wusste, der hätte nach 90 Minuten gedacht, ein Freundschaftsspiel gesehen zu haben.

Beide Mannschaften konzentrierten sich auf das Fußballerische und tasteten sich in der ersten Halbzeit überwiegend ab. Die Partie spielte sich zwischen den beiden Sechszehner ab, sodass es nicht zu nennenswerten Torchancen kam. Als sich schon ein torloser Pausenstand anbahnte, dann doch noch Torjubel auf dem Kaiserberg. Der VfB-Routinier Michael Krupp bediente den Linzer Youngster Linus Tücke (45.), der den herauslaufenden SG-Keeper Philipp Krokowski mit einem sehenswerten Lupfer zur 1:0-Führung bezwang. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Kaiserberger das Spielgeschehen, ohne aber zu nennenswerten Torchancen zu gelangen. Erst ein kapitaler Fehlpass in der Ellinger Abwehr verhalf dem Schuster-Team auf die Siegerstraße. Tücke passte auf, kam in Ballbesitz, umspielte Keeper Krokowski und schob das Leder ohne Probleme zum 2:0 in den leeren Gästekasten. Endgültig auf die Siegerstraße gelangten die Kaiserberger in der 72. Minute, als Manuel Rott den aufgerückten Innenverteidiger Fin Schlebach bediente und der den 3:0-Endstand markierte. Der negative Höhepunkt der Begegnung fand in der 80. Minute statt: Der Ellinger Akteur Kevin Wranik diskutierte hitzig mit Schiedsrichter Oliver Sons wegen einer Abseitsstellung. Dem Unparteiischen missfiel die Unterredung derart, dass er den Ellinger Spieler mit Gelb/Rot versehen vorzeitig zum Duschen schickte. „Heute haben zwei gute Mannschaften diszipliniert und mit Respekt gegeneinander gespielt. Das 1:0 haben wir zum richtigen Zeitpunkt gemacht und die anschließenden Torchancen effizient genutzt“, resümierte ein zufriedener VfB-Trainer Thomas Schuster und fuhr fort: „Wenn die Entwicklung so weiter geht, sind wir auf dem richtigen Weg.“

Interessant ist deshalb die Begegnung am Sonntag um 15.30 Uhr auf dem Kaiserberg, wenn der Tabellenvierte SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth aufläuft, der zu den Meisterschaftsaspiranten gehört und noch ungeschlagen ist.

Im Lager der Gäste ärgerte sich Trainer Sascha Wirtz: „Wir haben das Spiel nach vorne schlampig und ungenau organisiert. Nach dem Fehler, der zum zweiten Linzer Tor geführt hat, ist es gegen eine spielstarke Mannschaft wie dem VfB schwer noch etwas zu machen.“

Die Ellinger empfangen am Sonntag um 15 Uhr den Tabellenzwölften FSV Osterspay, der mit dem 2:1-Sieg gegen den SV Windhagen die ersten Punkte einfuhr.

VfB Linz: R. Becker, Dillmann, Y. Becker (72. Klein), Siljkovic, Manuel Rott, Krupp (81. Moritz Rott), Nürnberg (58. Jelinic), Tücke (68. Fiebiger), Hennerkes, Schlebach, Schopp (90.+1 Warmsbach).

Schiedsrichter: Oliver Sons (Koblenz).

Zuschauer: 70.

Torfolge: 1:0, 2:0 Linus Tücke (45., 66.), 3:0 Finn Henrick Schlebach (72.).

Besonderes Vorkommnis: Gelb/Rot gegen Kevin Wranik (80., Ellingen) wegen wiederholten Meckerns. LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service