TV Bassenheim

Kollektives Totalversagen sorgt für Niederlage

26.09.2022 - 15:22

Püttlingen.Nach dem verkorksten Saisonauftakt hatte Bassenheim sich viel vorgenommen. Ein 15-minütiges Kollektivversagen reichte jedoch, um das Spiel komplett aus der Hand zu geben und am Ende eine 27:29 Niederlage einzufahren. Nach einem ausgeglichenen Beginn übernahm Bassenheim früh die Führung und baute diese – dank einer guten Abwehrarbeit – aus. Nicht alle Köpfe schienen frei und so nutzten die Gastgeberinnen immer wieder die Fehler der TVB Damen, um den Rückstand in Grenzen zu halten. Bassenheim erkämpfte Bälle und kam wieder in Ballbesitz, doch anstatt diese sauber und konsequent auszunutzen erlaubte die Mannschaft sich immer wieder unnötige Fehler. Die Folge war, dass man sie nur mit einer 10:13 Führung in die Pause ging.

Wer nun dachte, dass Bassenheim nach Wiederanpfiff seine Chancen besser nutzen würde, um den Vorsprung auszubauen, sah sich getäuscht. Aufgrund einer Zeitstrafe konnten die Gastgeberinnen schnell verkürzen und bereits in der 35. Spielminute ausgleichen. In den nächsten zehn Spielminuten blieb die Partie ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaft absetzen konnte. Was dann folgte, kann nur als kollektives Mannschaftsversagen bezeichnet werden. Im Angriff verwarf das Team einen Ball nach dem anderen, vergab sieben Siebenmeter und in der der Deckung verlor die Spielerinnen die Linie. Sie agierten passiv und kassierten etliche einfache und vermeidbare Tore.

So drehten die Gastgeberinnen das Spiel, gingen mit fünf Toren in Führung. Zwar versuchte Bassenheim in den Schlussminuten alles, konnte den Rückstand verkürzen, doch mehr als Ergebniskorrektur bliebt es nicht. So musste Bassenheim am Ende eine unnötige und vermeidbare 29:27 (10:13) Niederlage hinnehmen. Nun gilt es für die Mannschaft die Köpfe freizubekommen, um am Montag 3. Oktober im Derby Zuhause gegen Moselweiß endlich den ersten Sieg einzufahren.

Für Bassenheim spielten: Meike Müller (TW), Rebekka Schmitz (TW), Carolin Wambach (5), Nicole Brand (5), Jana Schubert (9), Nathalie Oster (2), Steffi Henn, Hannah Schlapp (1), Nicole Hommen (1/1), Sophie Klapperich, Christinia Henn (1) und Maya Kohlenbeck (3)

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service