Neuzugang beim BBV Lahnstein

Mathias Stadtfeld neu in Lahnstein

Mathias Stadtfeld neu in Lahnstein

Mathias Stadtfeld, Nr. 12, noch im Dress des TV06 Bad Neuenahr war als Gegner ein harter Brocken. Foto: Archiv Peter Schmitz

27.10.2020 - 11:06

Lahnstein. Bad Neuenahr war in den frühen 60er Jahren eine der Top-Adressen im Rheinland-Pfalz-Basketball und einer der ersten Basketballvereine überhaupt. In der Zeit spielte der Verein um die Länderpokale und gehörte noch im nächsten Jahrzehnt zur Oberliga und Landesliga. Das ist lange her, der letztjährige Landesligaaufsteiger zieht zur neuen Saison seine Mannschaft nach einer Ligazugehörigkeit von nur einem Jahr aus der Landesliga zurück, um in der Bezirksliga einen Neuanfang zu starten. Glück für den BBV LAHNSTEIN, denn der Topscorer des Teams wechselt aufgrund dessen zur Lahn-Mündung. Mathias Stadtfeld belegte in der Scorerliste mit im Schnitt 16,4 Punkten den sechsten Platz und schenkte dem BBV im Hinspiel starke 30 Punkte ein. Mathias, stattliche 1.90 m groß bei 90 kg, hat beim TV06 alle Altersklassen durchlaufen, sich aber inzwischen in seinem neuen Team gut akklimatisiert: „Eigentlich wollte ich aus meinem Heimatverein nicht weg, aber die Landesliga in Neuenahr war lange erarbeitet und hier wollte ich weiter auf Korbjagd gehen. In Neuenahr haben wir ein Strukturproblem, es gibt zu wenig Spieler im Jugendbereich und sehr viele ältere Spieler. Zusätzlich besteht die Nähe zu Bonns Bundesligisten, die alles aus dem Umfeld anziehen. Da ich die Lahnsteiner Jungs unter Rudi Stieling aus der Bezirksliga kenne, lag es nahe, dass ich hier weiter in der Landesliga spiele - die Bezirksliga kann noch warten. Gegen Martin Wolfsteiner, meinem jetzigen Lahnsteiner Trainer, musste ich oft selbst verteidigen. Ich fühle mich in dem Team gut aufgehoben, zumal ich von Milos Drca noch viel lernen kann. Ich bin meinen bisherigen Trainern dankbar, Rene Klasen, Martin Kunze, Peter Salij und zuletzt Philipp Salschneider, alle haben mich gefördert und besser werden lassen.“ Martin Wolfsteiner ist positiv gestimmt: „Mathias hat mich kontaktiert, das ist fast wie ein Lottogewinn. Wir können ihn auf allen Positionen von der Eins bis zur Fünf einsetzen, allerdings wird es wohl hauptsächlich unter den Körben sein und somit eine Entlastung für Milos bringen. Er macht uns unberechenbarer, da er auch auf die Flügelpositionen ausweichen kann. Und was ihn wertvoll macht, er kann auch außerhalb der Zone punkten. Wir freuen uns, dass er Lahnstein als Alternative angesehen hat und sich entsprechend für uns entschieden hat. Sehr schade, dass er zum Saisonstart aussetzen muss.“


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Rettungseinsatz mit 30 Einsatzkräften am Haiden-Weiher

Falschalarm zur Rettung eines Ballons

Dreifelden. Durch einen Passant wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass eine Person auf dem Weiher im Eis eingebrochen sein könnte. Daher wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich um einen Ballon handelte, der von Weitem zunächst nicht als solcher identifiziert worden war. mehr...

Aktuelle Infektionszahlen aus dem Kreis Ahrweiler

28 Neuinfektionen im Kreisgebiet

Kreis Ahrweiler. Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den Städten Remagen und Sinzig, jeweils drei in den Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Boom bei illegalem Welpenhandel

juergen mueller:
Corona offenbart auch hier den Zerfall einer Gesellschaft,die vor nichts zurückschreckt,die ihr Unvermögen,mit einer Situation zurechtzukommen wieder einmal erschreckend aufweist,die Disziplin,Anstand,Rücksichtnahme u.Gerechtigkeitssinn erfordert,auch ausgerechnet an denjenigen auslässt,die eh menschlichem...
juergen mueller:
Sie haben Recht Herr Baldauf. Digitale Versäumnisse auf der ganzen Linie und zwar betreffend ganz Deutschland.Dass es auch anders geht u.uns andere Länder weit voraus sind,ist normal.In Deutschland braucht man immer etwas länger u.kommt erst dann in die Puschen (oder versucht es zumindest) wenn es...
Helmut Gelhardt:
Herr Baldauf sollte der Fairness halber auch mal einen Blick ins CDU-geführte Baden Württemberg werfen. Dort bestehen die gleichen Probleme! Oder hat die Landesregierung RLP dort einen Sabotageakt vollzogen?...

Neun Bäume für das Schwimmbad Koblenz gepsendet

Gabriele Friedrich:
Im Landkreis Viersen in der Stadt Willich hat man auch den Fehler begangen-bei der Neugestaltung des Markplatzes- schöne, alte Bäume zu entfernen und diese Flachmaten gepflanzt. Mit dem Ergebnis das keiner mehr dort hingeht. Denn- die Wespen halten sich da sehr gerne auf und wer noch? Die Tauben ! Und...
Gabriele Friedrich:
Dachplatanen- das Allerletzte das sind doch keine "Bäume". Diese häßlichen Dinger saufen mehr als 10 Elefanten und vertrocknen in heissen Sommern total und sie sehen häßlich aus. Ich hatte 3 Jahre lang in einer Apartmentanlage in NRW diese "Bäume" und die sind dann auch durch die flachen Wurzeln ordentlich...
juergen mueller:
Dachplatanen - unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels eine gute Lösung? NEIN. Sie fallen nicht unter Bäume "für" den Klimawandel. Bereits jetzt kämpft diese Baumart mit den Folgen des Klimawandels. Unter Bäume für die Zukunft fällt diese Baumart nicht. Warum deshalb gepflanzt, anstatt sich über...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen