Rudergesellschaft Lahnstein 1922 e.V. - Wanderruder-Abteilung

„Miteinander rudern - Füreinander beten“

„Miteinander rudern - Füreinander beten“

Die zwei Boote machen sich auf den Weg nach Remagen. Foto: privat

03.08.2020 - 12:28

Lahnstein. Angesichts der Pandemiesituation verabredeten sich unter diesem Leitgedanken Rudersportler aus sechs Rudervereinen entlang des Mittelrheins auf dem neuen Steg der Rudergesellschaft Lahnstein (RGL) zu einer Pilgerfahrt.

Krankenhaus-Seelsorger Martin Saurbier, ein neues Gesicht bei der RGL, hatte die geistliche Leitung übernommen, kaum dass die Idee einer Wallfahrt auf dem Wasser entstanden war.

Begleitet vom Pilgersegen und dem Lied „laudate omnes gentes“ erreichten die Rudernden zunächst den Anleger der Rudervereine in Neuwied zu einer ersten Pause und einer Statio: „Schweige und Höre. Neige Deines Herzens Ohr. Suche den Frieden.“

Unterwegs gab es dann Gelegenheit für Stoßgebete, die auch Steh-Paddlern in der Fahrrinne galten -und erhört wurden-.

Das Apollinaris Kloster kam gegen Mittag in Sichtweite sowie die Brückentürme der Remagener Brücke. Kurz unterhalb landeten die Besatzungen der zwei Boote am Strand und die eingespielten Teams verluden gemeinsam die Boote.

Der Garten der Remagener Rudergesellschaft bot eine ruhige Atmosphäre für eine weitere Andacht, bevor man gemeinsam mit weiteren Gläubigen zu Fuß zum Kloster pilgerte. Im neugotischen Kirchenraum des Klosters versammelten sich die Ruderpilger zu einer letzten Andacht und erbaten die Fürsprache des Heiligen, der in Remagen, seit langer Zeit verehrt wird.

Die Einschränkungen wegen der Pandemie hatten auch hier den sonstigen Zustrom der Pilger überwiegend auf digitale Wege verlagert. Wachsamkeit, Mundschutz (für diese Wallfahrt mit dem Bild des hl. Apollinaris) und Abstand sind weiterhin wie überall unabdingbare Voraussetzungen, um wenigstens in kleinen Gruppen Glaubenstraditionen leben zu können. Deshalb stand auch der Klostergarten leider nicht für ein abschließendes Kaffeetrinken zur Verfügung. Kurzerhand besann man sich auf die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Remagener Ruderer und beschloss dort den Tag zusammen mit Blick auf den Rhein.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Illegale Bauschuttentsorgung bei Bell

Bauschutt an Traumpfad abgeladen

Bell. Unbekannte Täter lagerten an einem Feldweg/Traumpfad, nahe der L 82,in Bell, ca. 1 Kubikmeter Bauschutt ab. In diesem Bauschutt befanden sich auch Teile/Stücke von Faserzementplatten (Eternit). Bei diesem Stoff handelt es sich um gefährlichen Abfall. Der Tatzeitraum kann eingegrenzt werden auf den 25.09.20; 16 Uhr bis 26.09.20; 09:30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Mayen; Tel.nr.: 02651/8010 oder Pimayen.wache@polizei.rlp.de mehr...

Wahl zur Deutschen Weinkönigin 2020/2021

Eva Lanzerath von der Ahr ist die 72. Deutsche Weinkönigin

Kreis Ahrweiler. Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Eva Lanzerath und kommt von der Ahr. Als Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Anna-Maria Löffler aus der Pfalz und Eva Müller aus Rheinhessen das Trio der Deutschen Weinmajestäten 2020/2021. Am Ende eines spannenden Wahlabends verkündete die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule, um 22.30 Uhr die Entscheidung der über 70-köpfigen Fachjury im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1937 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Angelika Weber:
Ich hab's gewusst, habe Eva gesehen im Kaffee oder Tee und zu meiner 89 jährigen Mama gesagt sie wird die nächste DEUTSCHE WEINKÖNIGIN und genau so ist es eben gekommen, einfachsuper toll. Mit 22 Jahren viel Glück und Erfolg Angelika Weber
Elizabeth :
Der Bericht ist falsch. Auto wurde um 19:50 abgestellt und ist erst 20 Minuten später aus kuriosen Umständen in die Mosel gerollt. Ein Auto rollt nicht spontan los, wenn seit 20 Minuten nichts passiert ist. LG
Jürgen Wulf:
Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Nachwuchsathletinnen und -athleten! Super gemacht! Tolle Leistungen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.