Damen des TV Bassenheim

Punkt erkämpft

19.09.2022 - 12:25

Bassenheim. Im ersten Saisonspiel gegen Tabellenführer Budenheim hatten sich die Bassenheimer Damen viel vorgenommen. Über weite Strecken stand sich die Mannschaft letztendlich selbst im Wege. Erst in der Schlussphase rettete man das Unentschieden (30:30).

Motiviert gingen die Mädels um Neu-Spielführerin Christina Henn ihre erste Partie an. Doch den besseren Start erwischten die Gäste aus Budenheim. Nach vier Minuten gelang Hannah Schlapp der erste Bassenheimer Treffer zum 1:3. Budenheim spielte konzentriert und nutze die Bassenheimer Fehler konsequent. Der Vorsprung der Gäste betrug bis zur 20. Minute meist zwei bis drei Tore. Dennoch nahm Bassenheim den Kampf an und verkürzte vor allem über die rechte Angriffsseite. Den Ausgleich erzielte man jedoch nicht, da man sich zu oft zu einfachen und unnötigen Fehlern hinreißen ließ. Dies nutzen die Gäste und bauten ihrerseits ihren Vorsprung bis zur Halbzeit erneut auf drei Tore (14:17) aus.

Viele der anwesenden Zuschauer hofften, dass Bassenheim nach der Pause den Rückstand schnell ausgleichen würde. Doch diese sahen sich getäuscht. Bassenheim leistete sich weiterhin einfache Fehler und so betrug der Vorsprung der Budenheimerinnen schnell fünf Tore. Trotz hoher Fehlerquote, zeigten die Bassenheimer Damen Kampfgeist und so kämpfte man sich heran. Als Jana Schubert nach 46. Spielminuten der erste Ausgleich gelang, hofften alle auf die Wende. Doch immer wieder waren es einfache Fehler, die die Gäste zu einfachen Toren einluden. Vier Spielminuten vor dem Ende führte Budenheim mit drei Toren (27:30). Dies sollte das letzte Tor der Gäste sein. Bassenheim warf nochmals alles in die Waagschale, deckte aggressiver und nutzte im Angriff seine Chancen. 30 Sekunden vor dem Ende glichen die Gastgeberinnen per Siebenmeter aus. Eine spannende und hektische Schlussphase war eingeläutet. Die Gäste versuchten, die Uhr herunterzuspielen, scheiterten jedoch an der Bassenheimer Torfrau Meike Nolden. Die Damen kamen ochmals in Ballbesitz, konnten sich jedoch keine Chance mehr herausspielen. So stand am Ende ein verdientes Unentschieden fest.

„Leider haben wir heute sehr wenig von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen und in der kompletten Vorbereitung trainiert haben. Ich hatte das Gefühl, dass wir Angst vor unseren eigenen Entscheidungen hatten und darum teilweise den schlechter stehenden Nebenmann angespielt haben, statt das einfache Tor zu machen. Unsere Abwehr war zu inkonsequent und wir kamen oft den Schritt zu spät. Positiv ist jedoch, dass wir uns nicht aufgegeben und uns diesen Punkt hart erkämpft haben“, resümierte Jessica Gerlach nach dem Spiel.

Am nächsten Wochenende wartet gegen Köllertal direkt eine weitere schwere Auswärtsaufgabe auf die Bassenheimer Mannschaft.

Für Bassenheim spielten: Meike Müller (TW), Rebekka Schmitz (TW), Carolin Wambach (2), Nici Brand (1), Jana Schubert (4), Nathalie Oster (3), Steffi Henn, Hannah Schlapp (3), Nicole Hommen (8/3), Sophie Klapperich (1/1), Aileen Hoppe (1), Christina Henn (5) und Maya Kohlenbeck (2).

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Auto kracht in Traktor und schleudert in Gegenverkehr

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 26. November, gegen 9:10 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einen in gleicher Richtung fahrenden, langsameren Traktor auf und wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgewiesen. Hier kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service