LG Rhein-Wied

Rhein-Wied Teams räumen drei Titel ab

Rhein-Wied Teams
räumen drei Titel ab

Bei der U16-Siegerehrung nahmen die Mannschaften der LG Rhein-Wied auf den Podesten für die Ränge eins und drei Platz. Foto: privat

28.09.2022 - 16:16

Neuwied. Das Wort „Team“ ist bei der LG Rhein-Wied derzeit in aller Munde. Dreifach bei der deutschen Meisterschaft in Hamburg vertreten, schrieb die LG mit der erstmaligen Qualifikation eines Vereins aus dem Rheinland Geschichte. Jetzt zeigten die Sportler auch bei den Verbandsmeisterschaften in Dierdorf Flagge. Bei den Aktiven sowie in den Jugendklassen U14 und U16 gingen die Titel an die Athleten in den rot-weißen Trikots. Ein zweites U16-Team gewann Bronze, in der U14 gab es neben dem Titel noch die Plätze fünf und elf für die beiden weiteren Mannschaften.

Bei der Team-Meisterschaft wird das Abschneiden in den Konkurrenzen im weiblichen und männlichen Bereich in der jeweiligen Altersklasse in einen Topf geworfen. Abhängig von der Platzierung gibt es Punkte für die Gesamtwertung. Ein Athlet darf in maximal vier Disziplinen inklusive Staffel nominiert werden. Zwar stehen in den nächsten Wochen noch einige Sportfeste aus, die Team-Meisterschaft ist für die LG Rhein-Wied aber alljährlich der Anlass, im Anschluss an die Wettkämpfe Athleten, Trainer, Helfer und Eltern zum gemeinsamen Saisonabschluss-Essen einzuladen.

Der LG-Vorsitzende Erwin Rüddel würdigte in diesem Rahmen die erbrachten Leistungen und die Unterstützung aller in der Saison 2022. Ein U16-Athlet ist neu in der Rhein-Wied-Familie: Daniel von der Heyden wohnt mit seiner Familie in Südafrika und hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Über Kai Kazmirek, der dort regelmäßig Zeit im Trainingslager verbringt, entstand der Kontakt zur LG, der der 15-Jährige inzwischen beigetreten ist. Gemeinsam mit seiner Mutter verbrachte das Talent nun eine Woche in Deutschland und zeigte in Dierdorf sein Können. Die U12-Leichtathleten stellten sich dem KILA-Kreisvergleich. Hier gingen für das Team des Kreises Mayen-Koblenz einige Sportler der DJK Andernach an den Start und belegten den fünften Platz.

U14, Team 1: Noah Seibel, Samuel Plenert-Fabing, Eva-Fabienne Stein, Lotta Meuter, Lina Schmidt, Sebastian Henne, Eric Pohl, Mira Franz, Aglaia Stieber.

Team 2: Elias Uffmann, Isabell Österle, Michelle Kopietz, Pauline Nöckel, Jana Over, Annike Spürkmann, Marc-Noel Kummer.

Team 3: Tim Theisen, Matilda Kolligs, Amelie Achtert, Johanna Comtesse, Len Emilian Stiehler, Ida Stein.

U16, Team 1: Daniel von der Heyden, Jonas Dasbach, Marc Seibel, Celina Medinger, Florentine Weger, Philipp Veit, Amelie Schmitt, Zoe Michels; Team 2: Samuel Lehnart, Maximilian Überhofen, Lotta Götz, Jule Babel, Johanna Karst, Lena Eichhorn, Laura Oehl, Friedrich Godlewsky, Lena Marie Montermann, Leonie Böckmann, Manal El Barkouki, Solveig Schreiber.

Männer/Frauen: Robin Franz, Uwe Klein, Miriam Rühle, Lena Kuppert, Reiko van Wees, Eric Kreuter, Irina Fischbach, Anesa Suta, Manuel Becker, Lennert Kolberg, Marie Böckmann, Philipp Schlaus, Vivien Ließfeld, Tiara Zinn, Pascal Kirstges.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Landrätin Cornelia Weigand beruft Runden Tisch anlässlich der Schließung der stationären Gynäkologie und Geburtshilfe des Marienhaus-Kilinikums in Bad Neuenahr ein

„Unverständnis und Sorgen“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Marienhaus-Gruppe hatte vergangene Woche die Schließung der stationären Gynäkologie und Geburtshilfe am Standort Bad Neuenahr angekündigt. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich Landrätin Cornelia Weigand von dieser Entwicklung überrascht. mehr...

Bürgerbüro Neuwied

Abholung der Reisepässe

Neuwied. Die Reisepässe, die vom 10. bis zum 16. November und am 22. November beantragt wurden, liegen am Infoschalter des Bürgerbüros der Stadtverwaltung Neuwied zur Abholung bereit. Die Abholung kann ohne Terminvereinbarung zu den derzeitigen Öffnungszeiten erfolgen: Montag und Dienstag, 7.30 bis 17 Uhr, Mittwoch und Freitag, 7.30 bis 12 Uhr, Donnerstag, 7.30 bis 18 Uhr.Pressemitteilung mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service