Entscheidung in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft fällt am Nürburgring

Showdown am Nürburgring: Vierkampf um den WM-Titel

„Double-Header“ bietet zwei Tage WM-Action mit Qualifikationsrennen, Semi-Finals und Finals

Die Entscheidung in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft fällt am Nürburgring. Auf der Müllenbachschleife der Rennstrecke wartet beim Finale Ende November (27. und 28.11.) nun ein echter Showdown. Nach dem drittletzten WM-Rennen in Portugal haben weiterhin vier Fahrer die Chance auf den Titel. Die Besonderheit am Nürburgring: Hier werden gleich zwei WM-Läufe ausgetragen. Das heißt für das Wochenende: Für die Piloten gibt es die doppelten Punkte, für die Zuschauer die doppelte Action.

20.10.2021 - 14:39

Nürburg. Ein Gewinner steht bereits vor dem WM-Wochenende im November fest: Die Zuschauer. Denn in der Müllenbachschleife gibt es an beiden Event-Tagen eine freie Platzwahl vor Ort. Das bedeutet, dass sich jeder Besucher die Rennen auf unterschiedlichen Tribünen anschauen kann. Ob am Start, am Ziel, an der Joker-Lap oder an einer anderen Stelle der Strecke – jeder kann vor Ort selbst entscheiden, von wo er die Action erleben möchte. Das gesamte Renngeschehen hat man dabei jederzeit fest im Blick, egal auf welchen Platz die Wahl fällt. Die gesamte ein Kilometer lange Strecke der Müllenbachschleife ist von überall aus einsehbar. Den direkten Kontakt zu Fahrern und Teams gibt es bei der Autogrammstunde in der Boxengasse sowie beim Pitwalk. Zugelassen sind alle Zuschauer nach dem 3G-Prinzip. Neben den Einzeltickets gibt es verschiedene Vorteilspakete wie das Familienticket oder das Friendsticket.



Timmy Hansen reist als Führender an – Verfolger-Trio darf hoffen


Auf der Strecke ist für die Zuschauer Spannung geboten. Pro Tag können sie die Action eines ganzen Wochenendes erleben und das gleich zwei Mal: Am Samstag und am Sonntag stehen Qualifikationsrennen, Semi-Finals und Finals an und versprechen packenden Motorsport von morgens bis abends ohne Pause. Timmy Hansen reist zur großen Entscheidung am Nürburgring als WM-Führender an und muss seinen Vorsprung gegen seine Verfolger Johan Kristoffersson, Kevin Hansen und Niclas Grönholm verteidigen. Das Trio wird versuchen die letzte Chance auf den Titel zu nutzen. Wer ganz oben auf dem Siegerpodest stehen möchte, muss sich diese Ehre hart erarbeiten. Der Modus dieser Motorsport-Art ist genauso besonders wie das Racing selbst. Um in den Endlauf zu kommen, müssen die Fahrer ihre Weltklasse beweisen und ihr Fahrzeug im Blick behalten. Denn beim Rallycross sind der gegenseitige Kontakt und Lackschäden fester Bestandteil des Rennens.

Alle Informationen und Tickets gibt es unter:

www.nuerburgring.de/wrx

Pressemitteilung

Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karnevalssession in Koblenz wird abgebrochen

Koblenz. „Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen mit den Mitgliedsvereinen, den Sponsoren und weiteren Vertragspartnern sind sich alle Beteiligten einig: es gibt zurzeit kein Szenario, in dem wir uns unbeschwerte Karnevalsfeiern gleich welcher Art vorstellen können. Schweren Herzens, aber einstimmig haben wir den Beschluss gefasst, die am 11.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen“, so Christian Johann, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen