12-Stundenrennen auf dem Nürburgring

Sieg für Falken Motorsports

13.09.2022 - 14:24

Nürburg.Nachdem Sven Müller und Joel Eriksson schon vor der Sommerpause das 6-Stundenrennen zur Nürburgring Langstrecken-Serie für sich entscheiden konnten, feierte das Duo auch beim erstmals ausgetragenen 12-Stundenrennen gemeinsam mit ihren Teamkollegen Alessio Picariello und Jaxon Evans den Sieg. Die Besatzung des Falken Porsches verwies dabei die beiden Phoenix-Audi R8 LMS auf die Plätze zwei und drei. 15,222 Sekunden fehlten am Ende den Piloten Jakub Giermaziak und Kim-Luis Schramm im Audi der Lokalmatadore aus Meuspath zum Sieg.

Fast eine Minute hatten die Phoenix-Piloten zuvor jedoch durch einen strategischen Patzer verloren, der ihnen und dem Meuspather Team letztlich den Sieg kostete. Nach 58 Runden rollte Schramm mit leerem Tank in die Boxengasse, zudem verlor man weitere Sekunden, bis der Wagen endlich wieder ansprang.

Weitere 37,259 Sekunden später kreuzten Frank Stippler und Vincent Kolb im zweiten Phoenix-Audi die Ziellinie.

Der Octane126 Ferrari 488 GT3 von Björn Grossmann und Luca Ludwig, der die erste regnerische Rennhälfte noch auf Position zwei beendet hatte, hatte am Sonntag bei trockener Fahrbahn dem Speed der drei führenden Fahrzeuge nichts mehr entgegenzusetzen und fiel auf Rang vier zurück. Platz fünf belegten als beste Mercedes-AMG GT3 Besatzung, die Piloten des Schnitzelalm-Mercedes Marcel Marchewicz und Marek Böckmann.

Mit dem erstmals ausgetragenen 12-Stunden-Rennen präsentierte die Nürburgring Langstrecken-Serie ihren Fans ein neues Saisonhighlight. Zu der Besonderheit dieser Veranstaltung zählte das, das Rennen in jeweils zwei 6-Stundenabschnitten ausgetragen wurde. Nachdem die Fahrzeuge am Samstagabend um 20.30 Uhr nach sechs Stunden abgewunken wurden, gingen sie am Sonntagmorgen genau in den Abständen wieder auf die Strecke, in denen sie am Samstagabend ins Ziel gekommen waren. Dabei verließen die Fahrzeuge die Boxengasse in den entsprechenden Intervallen mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h. Nachdem alle Fahrzeuge sich auf der Strecke befanden, wurde diese aufgehoben und es konnte im Renntempo weiter gehen. Zwischen den beiden Rennabschnitten durfte in der Nacht nicht an den Fahrzeugen gearbeitet werden.

Für die Teams, die um die Meisterschaft kämpfen, war das 12-Stunden-Rennen von besonderer Bedeutung, konnten sie doch bei einer Klassengröße von mehr als sieben Fahrzeugen bis zu 30 Meisterschaftspunkten einfahren. Dieses gelang auch den Tabellenführern Oscar Sandberg (Adenau) und Daniel Zils (Bendorf) die gemeinsam mit Sindre Setsaas (Finnland) in einem BMW 330i von Adrenalin Motorsport den Klassensieg in der VT2 einfuhren.

In der Klasse SP10 war es Andreas Gülden (Reifferscheid) der gemeinsam mit seinen Teamkollegen Michael Tischner und Heiko Tönges den Ring Racing Toyota Supra GT4 zum Sieg pilotierte und damit den Aston Martin Vantage GT4 von Prosport Racing aus Wiesemscheid auf den zweiten Rang verwies.

Carsten Knechtges (Mayen), Claudius Karche (Ilvesheim) und Volker Wawer (Karlsruhe) hießen die Piloten, die für Schmickler Performance mit einem Porsche 981 GT4 den Sieg in der SP3 sicherten. Zudem konnte sich das Team aus Bad Neuenahr-Ahrweiler auch noch den Sieg in der Porsche Cayman-Klasse sichern.

Der Klassensieg in SP4T ging an das Team der Racing Group Eifel aus Barweiler. Ohne Probleme absolvierten Fahrer und Fahrzeug die 12-Stunden-Distanz. Somit gingen am Ende Ralf Zensen (Barweiler), Fabian Peitzmeier, Norbert Fischer (beide Hürth) und Jürgen Bretschneider (Friedberg) sowie Patrick Huisman (Niederlande) mit dem Porsche 718 Cayman GTS als erste Klassensieger in der SP4T in die Chronik des 12-Stunden-Rennens ein.

Das sechste Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie findet am 8. Oktober statt. Der 54. ZEWOTHERM ADAC Barbarossapreis des MSC Sinzig führt dann wieder über die gewohnte NLS-Distanz von vier Stunden. BURG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service