Trainingslager des Ahrweiler BC in Heidelberg

Spende statt Party

Spende statt Party

Im Vordergrund v.l.: Ayberk Mamo, Gerd Treffer, Uwe Hollmichel, Phillip Rohnacher und Denise Blumenroth bei der Scheckübergabe vor einem der beiden Testspiele.Foto: SG Heidelberg-Kirchheim

19.10.2021 - 12:14

Ahrweiler. Für die SG Heidelberg-Kirchheim um deren umtriebigen Vereinspräsidenten Uwe Hollmichel war es eine Selbstverständlichkeit den Ahrweiler BC nach der Flutkatastrophe zu unterstützen.


Der Einladung der Fußballabteilung des Spartenklubs mit über 2000 Mitglieder zu einem Trainingslager folgten die B-Junioren von Denise Blumenroth uns Ayberk Mamo sowie ABC-Jugendleiter Gerd Treffer Ende August zu allzu gern.

Die Nachwuchskicker waren im Leonardo Hotel in Heidelberg untergebracht und hatten die Möglichkeit, sich den durch die Flut in der Heimat entstandenen Schwierigkeiten sich für ein paar Tage zu entziehen. Neben den Trainingseinheiten auf der 1 A-Sportanlage der gastgebenden Spielgemeinschaft, sorgte der Besuch des Fan Mobils der TSG Hoffenheim für jede Menge Fun. Neben zwei Testspielen stand auch der Besuch des Zweitligaspiels des SV Sandhausen gegen den FC Ingolstadt auf dem Programm.

Organisiert wurde dieses für die Jung-ABCler tolle Wochenende von SG Präsident Uwe Hollmichel sowie von Jugendkoordinator Phillip Rohnacher, der wie ein weiterer Mitarbeiter der Dietmar Hopp-Stiftung „Anpfiff ins Leben“ für das Jugendförderzentrum der SG Heidelberg-Kirchheim hauptamtlich tätig ist. „Zwei tolle Typen, die Fußball lieben und leben“, so Gerd Treffer. Neben vier wundervollen Tagen erhielt der ABC auch eine großzügige Spende zum Wiederaufbau nach der Flut. „Präsi“ Uwe Hollmichel hatte dazu extra auf seine Geburtstagsparty verzichtet sowie und die geplanten Ausgaben in den Spendentopf einfließen lassen.

Auch die eigentlich zu der Geburtstagsfeier eingeladenen Gäste kamen einem Aufruf zur Spende sehr gerne nach.

„Allen an dieser Aktion beteiligten wunderbaren Menschen, besonders aber Uwe Hollmichel und Phillip Rohnacher möchten wir ein ganz großes Dankeschön aussprechen“, erklärte Treffer nach vier wunderbaren Tagen bei der SG Heidelberg-Kirchheim.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Update 10:06 Uhr
Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
flindiesel:
Schön zu sehen das es dort so gut vorwärts geht, war vor einiger Zeit auch Mal einen Tag zum Aufräumen da. ??...

Skibasar unterstützt

Eva-Maria Reiwer:
Ein Lichtblick in diesen schwierigen Zeiten! Danke für die gute Beratung in Ahrweiler....
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen