DRK Niederzissen

Blutspende

30.11.2021 - 10:17

Niederzissen. Die Hoffnung auf eine Lockerung der coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen beim letzten Blutspendetermin in diesem Jahr waren leider vergebens. Die Infektionen sind so hoch wie nie, und so wird der Blutspendetermin am 21. Dezember unter besonderen Infektionsmaßnahmen stattfinden, denn die Sicherheit der Besucher hat auf jeden Fall Vorrang. Ab sofort gilt bei allen Blutspendeterminen im Bereich des DRK-Blutspendedienstes West eine 3G-Regelung. Zutritt erhalten somit ausschließlich Menschen, die den Status geimpft, genesen oder getestet vorweisen können. Auf allen angebotenen Terminen besteht zusätzlich eine FFP2-Maskenpflicht für Spendewillige. Ab 16 Uhr stehen das DRK-Blutspendeteam und die Helferinnen und Helfer des DRK-Ortsvereins in der Bausenberghalle bereit, diese Spenden anzunehmen. Der Zugang zur Bausenberghalle wird wieder über den Notausgang in Richtung Brohltalstraße erfolgen. Es wird empfohlen, sich eine persönliche Spendezeit reservieren zu lassen. Dies geht unter https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/niederzissen oder in der kostenlosen DRK-Blutspende-App für iOS und Android.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Wann nehmt ihr den Alten endlich den Führerschein weg?? Immer und immer wieder knallt es durch **Alterssture Leute. Die einen fahren wie die Schnecken, weil sie noch besser fahren können als laufen und die andern krachen rücksichtslos auf Teufel komm raus irgendwo hin und sehen nichts, reagieren zu...
Gabriele Friedrich:
Ich rege mich auf, das die Eltern ihre Kinder nicht mehr drillen. Es ist ein absolutes Verbot-hinter einem Auto zu stehen oder gehen. Immer und immer muss man es ihnen sagen und auch erkären, warum das so ist und was passieren kann. Man muss den Kindern vorort auch zeigen, wie so etwas aussehen könnte...
Gabriele Friedrich:
Dieses Lumpenpack ! Gut das der Fahrer aufgepasst hat. Den Job, den die Jungs machen, den wollte ich auch nicht. Meistens sind das sehr nette Leute, sie kennen einen und wenn man freundlich ist, dann geht alles besser. HIn und wieder gebe ich etwas als Anerkennung, 1-2 Euro oder was zum naschen, obwohl...
Service