Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Vallendar

Vallendar

Vallendar. Am vergangenen Sonntag fanden die U15 Volleyballmädchen in Lehmen statt. Leider hatte sich nur ein weiteres Team, der FSV Dieblich, für diese Meisterschaften angemeldet. Aus den Teams Vallendar 3 und 4 wurde eine U15-Mannschaft zusammengestellt. mehr...

Betrüger geben sich am Telefon als Sicherheitsberater aus

Dubiose Mitarbeiter von Sicherheitsfirma

Vallendar. Am Freitag, 24. Januar, meldeten sich mehrere Personen aus der Ortslage Vallendar, dass sie einen komischen Anruf von einer Sicherheitsberaterfirma erhielten. Angeblich würde man vorbeikommen und die Wohnung sicherheitsmäßig überprüfen. Weiterhin würde man die Wohnung sicherer machen und umweltgerecht sanieren. In einem Fall war eine männliche Person vor Ort und wollte einen Vertrag abschließen. mehr...

Polizei nach Vorfall bei Tankstelle in Vallendar um Hilfe gerufen

Autofahrer in Waschstraße eingesperrt

Vallendar. Am Samstag, 25. Januar, wurde die Polizei in Bendorf von einer männlichen Person darüber informiert, dass sie seit ca. einer Stunde in der Waschstraße einer Tankstelle in Vallendar fest sitzt. Aufgrund seiner Unerfahrenheit mit der Waschstraße habe er nicht bemerkt, dass die Tore zugingen und sich verriegelten. Eine hinzugerufene Streife konnte den Inhaber der Waschstraße verständigen. Der Mann kam nach ca. mehr...

Politik

Letztes Kapitel im juristischen Nachspiel zur Nürburgring-Affäre

Ex-Minister steht erneut vor Gericht

Der frühere Finanzminister des Landes Rheinland-Pfalz, Ingolf Deubel, wird sich am Donnerstag, 30. Januar, erneut für verschiedene Untreue-Delikte, die im Zusammenhang mit der fehlgeschlagenen Privatisierung des Nürburgrings stehen, vor dem Landgericht Koblenz verantworten müssen. Im Jahr 2014 hatte die vierte Große Strafkammer dieses Gerichts Deubel zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob diese Verurteilung für einige Untreuedelikte in einem Revisionsverfahren jedoch teilweise auf. Das Gericht in Koblenz muss nun vor allem die Frage nach der Gesamtstrafe für den Angeklagten neu beantworten.mehr...

Verband Reale Bildung (VRB)

VRB fordert konkrete Vor-Ort-Unterstützung für Schulen

Region. Der Verband Reale Bildung (VRB) sieht in den Überlastungsanzeigen einzelner Lehrerkollegien das Ergebnis einer mangelnden Vor-Ort-Unterstützung. Schulen sind unterschiedlich auch hinsichtlich der Aufgabenbelastungen, die sie zu bewältigen haben. „Lehrkräfte und Schulleitungen befinden sich hinsichtlich der physischen und psychischen Anforderungen, die der Schulalltag stellt, längst am Limit“, erklärt VRB-Landesvorsitzender Timo Lichtenthäler. mehr...

SPD Antrag: Verwaltung hat nun erste Prozessergebnisse vorgelegt

Pflegestatistik/Ausweitung der Pflegestrukturplanung

Mayen-Koblenz. Ende 2018 hatte der Kreistag auf Antrag der SPD einstimmig die Einführung einer Pflegestatistik und die Ausweitung der Pflegestrukturplanung für den Landkreis beschlossen; das Nähere zur Umsetzung des Beschlusses sollte der zuständige Fachausschuss beraten und einen konkreten Vorschlag erarbeiten. Die Verwaltung sowie der Sozial- und Gesundheitsausschuss nutzten das Jahr 2019 um eine zukunftsorientierte und zielführende Planung zum Ausbau der Pflegestrukturplanung zu entwickeln. mehr...

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster zu Hetze undAngriffen gegen Bürgermeister sowie Rettungs- und Einsatzkräfte

„Da läuft gehörig was aus dem Ruder“

Region. Josef Oster war 16 Jahre lang Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems in Rheinland-Pfalz. Seit September 2017 gehört er als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Koblenz dem Deutschen Bundestag an. Der Innenpolitiker fordert eine konsequente Verfolgung aller Angriffe auf Bürgermeister und Rettungs- und Einsatzkräfte. „Was wir derzeit an Auswüchsen erleben, hat es zu meiner Zeit so noch nicht gegeben. mehr...

Lokalsport

TV Vallendar – Volleyball

Gleich zweimal in den Top Ten

Vallendar. Die beiden Hobby-Mixedmannschaften des TV Vallendar reisten am vergangenen Sonntag zum Turnier nach Ahrweiler. Durch den Spielmodus in zwei Fünfergruppen wurde dem TVV das Auftaktspiel Valler 1 gegen Valler 2 leider verwehrt. mehr...

Volleyball: Rheinland-Pfalz-Liga Frauen

Gelungener Start ins Jahr und in die Rückrunde

Vallendar. Am vorvergangenen Samstag startete die 1. Volleyball- Damenmannschaft des TV Vallendar nach der Weihnachtspause in die Rückrunde der Saison 19/20. Der erste Gegner des Jahres war PSV Wengerohr, gegen den man bereits in der Hinrunde drei Punkte sammeln konnte. Mit viel guter Laune ging es somit in dieses wichtige Spiel, trotz erneut knapper Besetzung der Mannschaft. mehr...

1. SC Mayen-Koblenz e.V.

Snooker kennenlernen

Vallendar. Nach drei Monaten Bauzeit wird der Erweiterungsbau mit weiteren Snooker-Tischen am Sportcenter Letzelter auf dem Mallendarer Berg in einer Feierstunde eröffnet. Knapp 140.000 Euro wurden in den Snooker-Sport und in die Region investiert. Profitieren kann hiervon insbesondere der Bundesligaclub 1. SC Mayen-Koblenz e.V., der in Vallendar und am Sportcenter Letzelter beheimatet ist. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde im Jahr 2020

Teams mit interessanten Duellen

VG Vallendar. Noch spielt das Wetter mit. Ob dies allerdings auch in acht Tagen beim Freiluftstart noch der Fall ist muss abgewartet werden. Hier startet unter anderem auch Germania Urbar mit einem Verbandsgemeindederby gegen den SV Weitersburg in die Freiluftsaison 2020. Hier der Überblick über die Termine in der Vorbereitung. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Volksbank RheinAhrEifel präsentierte für 2019 hervorragende Zahlen

Gute Geschäftsaussichten für 2020 trotz weiter niedriger Zinsen

Mayen. Zusammen mit Stephan Breser und Walter Müller, den Vorstandskollegen der ehemaligen Volksbank Koblenz Mittelrhein sowie Vorstand Markus Müller präsentierte Vorstandsvorsitzender Sascha Monschauer am vergangenen Donnerstag die positiven Ergebnisse des Geschäftsjahres 2019 der Volksbank RheinAhrEifel. Für Monschauer war es die erste Präsentation „aus anderer Sicht“, nachdem er zum 1.Oktober Vorstandsvorsitzender... mehr...

- Anzeige -Reitsportmesse zum elften Mal in Koblenz

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf höchstem Niveau

Koblenz. Wenn sich am Samstag, 14. und Sonntag, 15. März in der CGM ARENA in Koblenz wieder die rheinland-pfälzische Pferdewelt trifft, dann jährt sich diese, alle zwei Jahre stattfindende Pferdmesse, bereits zum elften Mal. Schon seit 22 Jahren begeistert die größte rheinland-pfälzische Indoor Reitsportmesse mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auf höchstem Niveau und einer breite Produktpalette sowohl Mensch als auch Tier. mehr...

- Anzeige -Dr. Zimmermannschen Wirtschaftsschule Koblenz informiert über Bildungswege bis zum Abitur

Auf vielen Wegen zum Erfolg

Koblenz. Aktuell stellen sich wieder viele Schülerinnen, Schüler und Eltern die Frage, wie es nach dem Hauptschulabschluss oder der mittleren Reife schulisch oder beruflich im Sommer 2020 weitergehen soll. Tipps hierzu gibt die Dr. Zimmermannsche Wirtschaftsschule in Koblenz, Mainzer Straße 50, am Samstag, 8. Februar von 10 bis 14 Uhr an einem Tag der offenen Schule. mehr...

- Anzeige - Über 20 Jahre Stefan Kreil Zahntechnik, Dentaltechnik - Dentallabor

Hightech, präzises Handwerk und individuelle Patientenberatung

Vallendar. Seit 1999 selbstständig in einem Partnerlabor tätig, richtete der Zahntechnikermeister Stefan Kreil 2003 eigene Laborräume in der Höhrer Straße 46 in Vallendar ein. Nicht zuletzt durch Mundpropaganda vieler höchst zufriedener Patienten konnte Stefan Kreil seinen Betrieb nach und nach erweitern. Heute sind 15 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Vallendar für Kreil Zahntechnik tätig und betreuen einen Kundenkreis im Umfeld von rund 40 Kilometer um Vallendar. mehr...

Termine

Das Freiwillige Soziale Jahr an Ganztagsschulen in der Region

Und nach der Schule? In die Schule!

Vallendar / Höhr-Grenzhausen. Vielfältige Aufgabenfelder, spannende Einblicke in das Berufsfeld Schule und ein Jahr zur persönlichen Orientierung bietet das FSJ an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz. mehr...

Vortrag des VDI Mittelrheinischer Bezirksverein e.V.

Wie Radar und Ultraschall Verkehrsunfälle vermeiden

Koblenz. Fahrassistenzsysteme, die das Einparken per Piepton oder via Bildschirm erleichtern, gehören für viele Menschen bereits zum komfortablen Autofahren dazu. Viel wichtiger sind Systeme, die dabei helfen, Unfälle zu vermeiden. Da die letzten drei Sekunden vor einem Verkehrsunfall meist die entscheidenden sind, ist es notwendig, die Menschen am Steuer frühzeitig zu warnen und darin zu unterstützen, die Gefahrensituation richtig einzuschätzen. mehr...

Sozialgericht Koblenz

Öffnungszeiten an Karneval

Koblenz. Am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag ist beim Sozialgericht Koblenz ein Bereitschaftsdienst jeweils von 9 bis 11 Uhr eingerichtet. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
Anzeige
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen