Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Vallendar

TV Vallendar – Abteilung

Mädchen feiern Rheinlandmeistertitel

Vallendar. Am vergangenen Sonntag fanden die U15 Volleyballmädchen in Lehmen statt. Leider hatte sich nur ein weiteres Team, der FSV Dieblich, für diese Meisterschaften angemeldet. Aus den Teams Vallendar 3 und 4 wurde eine U15-Mannschaft zusammengestellt. Während des Einspielens dachte man sich wohl, dass es ein 2:0-Sieg für den TV Vallendar werden würde, da die Mädchen aus Dieblich noch recht jung und klein waren. mehr...

TV Vallendar – Volleyball

Gleich zweimal in den Top Ten

Vallendar. Die beiden Hobby-Mixedmannschaften des TV Vallendar reisten am vergangenen Sonntag zum Turnier nach Ahrweiler. Durch den Spielmodus in zwei Fünfergruppen wurde dem TVV das Auftaktspiel Valler 1 gegen Valler 2 leider verwehrt. mehr...

Volleyball: Rheinland-Pfalz-Liga Frauen

Gelungener Start ins Jahr und in die Rückrunde

Vallendar. Am vorvergangenen Samstag startete die 1. Volleyball- Damenmannschaft des TV Vallendar nach der Weihnachtspause in die Rückrunde der Saison 19/20. Der erste Gegner des Jahres war PSV Wengerohr, gegen den man bereits in der Hinrunde drei Punkte sammeln konnte. Mit viel guter Laune ging es somit in dieses wichtige Spiel, trotz erneut knapper Besetzung der Mannschaft. mehr...

1. SC Mayen-Koblenz e.V.

Snooker kennenlernen

Vallendar. Nach drei Monaten Bauzeit wird der Erweiterungsbau mit weiteren Snooker-Tischen am Sportcenter Letzelter auf dem Mallendarer Berg in einer Feierstunde eröffnet. Knapp 140.000 Euro wurden in den Snooker-Sport und in die Region investiert. Profitieren kann hiervon insbesondere der Bundesligaclub 1. SC Mayen-Koblenz e.V., der in Vallendar und am Sportcenter Letzelter beheimatet ist. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde im Jahr 2020

Teams mit interessanten Duellen

VG Vallendar. Noch spielt das Wetter mit. Ob dies allerdings auch in acht Tagen beim Freiluftstart noch der Fall ist muss abgewartet werden. Hier startet unter anderem auch Germania Urbar mit einem Verbandsgemeindederby gegen den SV Weitersburg in die Freiluftsaison 2020. Hier der Überblick über die Termine in der Vorbereitung. mehr...

Lauftreff des TV Urbar beim münz silvesterlauf in Montabaur

Auch zwei Fellnasen liefen mit

Urbar. Einen tollen gemeinsamen Lauf zum Jahresabschluss absolvierte der Lauftreff des TV Urbar beim münz silvesterlauf in Montabaur. Die meisten trafen sich vorab am Bürgerhaus in Urbar, wo alle, mittlerweile schon traditionell, auf das Geburtstagskind Klaus Müssenich mit einem Glas Sekt - zum Wachwerden - anstießen. Waren alle noch etwas müde, so war Pedal Schweda bereits seit dem Vorabend und durch die Nacht unterwegs. mehr...

Jahreswechsel beim Lauftreff SV Weitersburg

2019 endete traditionell mit einem Silvesterlauf

Weitersburg. Rund 1.700 Läuferinnen und Läufer mit und ohne Hund waren beim diesjährigen münz silvesterlauf in Montabaur am Start. Begleitet von Musik und dem Applaus vieler Zuschauer spielten die Temperaturen und Wetterbedingungen der Winterzeit kaum eine Rolle. Beim Silvesterlauf verabschiedeten sich die Sportler der Region aktiv vom alten Jahr und tauschten später im gemütlichen münz silvesterlauf-Dorf vor dem Mons-Tabor-Bad die Erlebnisse des Jahres aus. mehr...

15 neue Sport-Inklusionslots*innen nehmen Arbeit auf

„Inklusionshelden“ legen los

Rheinland-Pfalz. Der Startschuss ist erfolgt: Nach erfolgreichem Abschluss der drei wichtigsten Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslots*innen am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Die Lots*innen sind als Berater*innen rund ums Thema Sport und Inklusion in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. mehr...

Anzeige
 

Fußball in der Verbandsgemeinde Vallendar

Teams starteten ins neue Jahr

Vallendar. Der Fußball ist ins neue Jahr gestartet. Zunächst zwar nur in der Halle, doch in drei Wochen ist es auch auf dem Platz soweit. Den Auftakt machte im Kreis Koblenz das Hallenmasters im Futsal, wo gleich drei Teams aus der Verbandsgemeinde am Start waren. Hier die Übersicht der bisher geplanten Vorbereitungsspiele. mehr...

TV Vallendar - Leistungsgruppe Mädchen

19 Turnerinnen spannten auch ihre Eltern ein

Vallendar. Kurz vor Weihnachten fand das nun zweite Trainingslager der Leistungsgruppe Mädchen des TV Vallendar statt. Unter der Leitung und Organisation von Kevin Böcking und Alisha Wickert turnten, spielten, aßen und schliefen die Mädels in der eigenen Vereinshalle. In diesem Jahr nahmen tagsüber nun auch unsere kleinsten Leistungsturnerinnen von Janno Kukies teil, die von Kristin Mohr an dem Wochenende mitbetreut wurde. mehr...

TV Vallendar 1878 e.V.

Turner vom Landrat geehrt

Vallendar. Die Turner Marco Söhn und Jan Witt wurden vom Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet. Marco Söhn belegte den 3. Platz bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Deutschen Sechskampf. Jan Witt wurde 2. im Jahn-Neukampf. mehr...

TV Vallendar - Volleyball Mixed

Erfolgreiche Turnierteilnahme in Montabaur

Montabaur. Vor Kurzem war es wieder soweit. Die Mannschaften des TV Vallendar Mixed 1 und 2 reisten nach Montabaur zum 4. Vorrundenturnier der Saison 19/20. Die 1. Mannschaft musste geschwächt antreten. Ohne ihren Trainer und auch ohne ihren Kapitän ging es direkt in der ersten Runde gegen die 2. Mannschaft und dort mussten sie sich 2:0 geschlagen geben. Das war jedoch nicht das Ende. Sie haben tapfer gekämpft und danach alles aus sich herausgeholt und konnten so den 7. Platz belegen. mehr...

Lauftreff TV Urbar

Auge um Auge, Zahn um....

Bonn. Auge um Auge, so heißt ein TrailRun, der im Rahmen des KoBoLT ausgetragen wird. Der KoBoLT (Koblenz- Bonn), ein Lauf über den Rheinsteig durch die Nacht, feierte in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Insgesamt gibt es drei Ultradistanzen, für die sich die Läufer im Vorfeld bewerben können. Den Anfang macht denn auch der „Auge um Auge“ mit einer Länge von 73 km und 2.800 Höhenmeter, gefolgt von dem 100 km Lauf und der langen Strecke über 140 km. mehr...

Lauftreff TV Urbar

Argenthaler Adventstrail

Argenthal. Vor Kurzem gab es dann wieder einen ganz besonderen Leckerbissen für den Lauftreff vom TV Urbar. Der LLG Hunsrück hatte zum Adventstrail geladen. Auf drei Distanzen von 2,9 km, 11,8 km und 17,6 km konnten sich die Läufer austoben. Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt waren es nicht unbedingt die besten Bedingungen. Auf der Strecke über die 11,8 km war Edith Müller am Start. Frank Hardt, Benjamin Hoch, Stefan Gangeler und Almuth Sax nahmen die 17,6 km in Angriff. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.