BLICK aktuell - Politik aus Wachtberg

Alternative Wohnmöglichkeiten für Flutopfer entstehen auch in Bad Neuenahr, Heimersheim und Ramersbach

Tiny Houses sollen im November bezugsbereit sein

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Durch die Flutkatastrophe Mitte Juli dieses Jahres haben zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtgebiet ihr Haus vollständig verloren oder es wurde in einem solchen Ausmaß beschädigt, dass es aktuell nicht mehr bewohnbar ist. Um die Betroffenen der Flutkatastrophe in dieser schweren Zeit zu unterstützen, hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler insgesamt 64 Tiny Houses bestellt. mehr...

Senioren-Union CDU Wachtberg: Vorstand stellt sich neu auf

Dieter Braun ist neuer Vorsitzender

Wachtberg. Die Mitgliedersammlung der Senioren-Union der CDU Wachtberg (SU) mit Neuwahlen fand im Hotel Dahl in Wachtberg-Niederbachem statt. Zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Reinhard Hertz, der seit 2005 den Vorsitz inne hatte, stellte sein Amt zur Verfügung, bleibt der SU aber weiterhin treu verbunden. Neben Sachstands- und Rechenschaftsbericht lag der Fokus der Versammlung auf den Neuwahlen des Vorstandes. mehr...

Erfreuliche Nachrichten für hochwassergeschädigte Unternehmen

Auch Einkommenseinbußen infolge der Starkregenkatastrophe werden ersetzt

Heimerzheim. Überaus erfreulich war die Nachricht, die Dr. Fritz Jaeckel zu einem Treffen mit von der Starkregenkatastrophe betroffenen Unternehmern aus der Region mitgebracht hatte. „Nicht nur die Schäden an Gebäuden, Inventar und Warenbeständen werden ersetzt, sondern außerdem die Einkommenseinbußen infolge der Katastrophe, und das bis zum 14. Januar 2022“, berichtete der Landesbeauftragte für den Wiederaufbau in den Flutgebieten. mehr...

Ortsparteitag der Wachberger FDP

Alexander Gilles bleibt Vorsitzender

Wachtberg. Was lange währte wurde endlich gut! So konnte der am 5. März geplante ordentliche Ortsparteitag des Ortsverbandes der Wachberger FDP am 17. September im Villiper Hotel Görres endlich als Präsenzveranstaltung erfolgreich durchgeführt werden. Dabei galt es, nach Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Formalitäten, eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten! Zu Beginn wies der Vorsitzende... mehr...

SPD Wachtberg

Bildungsausschuss setzt Beschaffung durch

Wachtberg.Einstimmig hat der Bildungsausschuss der Gemeinde Wachtberg beschlossen, die Gruppenräume der kommunalen Kindertagesstätten (KiTas) und die Klassenräume in den Wachtberger Schulen so bald wie möglich mit Lüftungsanlagen auszustatten, um die Ausbreitung von Viren in der Raumluft zu verhindern. Der Verwaltung wurde ein entsprechender Arbeitsauftrag erteilt. Diese hatte zuvor mobile Filteranlagen... mehr...

Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 98

CDU bleibt trotz schlechtem Ergebnis die stärkste Kraft

Rhein-Sieg-Kreis. Die bundesweiten Trends bei der Bundestagswahl spiegelten sich auch im Wahlkreis 98 wider, der auch den linksrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises umfasst. Das Direktmandat verteidigte Dr. Norbert Röttgen (CDU) mit 40 Prozent der Erststimmen, er musste aber im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 einen um 6,5 Prozentpunkte geringeren Zuspruch hinnehmen. Er verbrachte den Wahltag in... mehr...

Wirtschaft und Politik im Dialog: Diskussionsrunde des Wirtschaftsrats der CDU e.V. zum Neuaufbau des Ahrtals

Wie sieht das Ahrtal in fünf oder zehn Jahren aus?

Koblenz. Der Neuaufbau des Ahrtals ist eine Aufgabe, der die dortige Region noch Jahre beschäftigen wird. Doch wie gelingt dieser am Besten? Was sind die dringendsten Aufgaben, nachdem die ersten Schäden beseitigt wurden und milliardenschwere Hilfspakete auf den Weg gebracht wurden? mehr...

Wahlergebnis im Wahlkreis 98 zur Wahl des Deutschen Bundestages

Norbert Röttgen (CDU) gewinnt im Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis II

Rhein-Sieg-Kreis. Norbert Röttgen von der CDU erhielt im Wahlkreis 98 40,1 Prozent der Erststimmen und ist damit direkt in den Bundestag gewählt. Die Christdemokraten haben auch bei den Zweitstimmen (29,53 Prozent) die Nase vorn, gefolgt von der SPD mit 23,8 Prozent. mehr...

Anzeige
 

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag

Bundestagswahl 2021: Alle Kandidatinnen und Kandidaten

Region. Am 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird die oder der Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei. Blick aktuell möchte... mehr...

Michale Stehr, Freie Wähler

Michale Stehr steht auf der Liste der Bundestagskandidaten bei den Freien Wählern. Der 1966 geborene Jurist ist seit 2000 wissenschaftlich und publizistisch tätig und seit 2005 Geschäftsführer von Berufs- und Wirtschaftsverbänden, unter anderem im Gesundheitswesen. Unter seinen politischen Zielen findet man den Wunsch nach der Anpassung der Sicherheitspolitik an aktuelle und künftige Herausforderungen,... mehr...

Roger Beckamp, AfD

Roger Beckamp vertritt die AfD, stammt aus Köln und kam 2020 in den Rhein-Sieg-Kreis. Der Gründungsvorsitzende der AfD Köln ist seit 2006 als Rechtsanwalt tätig und setzt sich für Anstand, Bürgerlichkeit und freiheitliches Denken in der Politik ein. Er will Asylmissbrauch stoppen und Migration begrenzen, Meinungsfreiheit und Pluralismus in der demokratischen Debatte stärken und bezahlbaren Wohnraum durch die Begrenzung der Nachfrage und Entbürokratisierung von Genehmigungsverfahren schaffen. mehr...

Andreas Danne, Linke

Andreas Danne wirbt für die Linken um Stimmen bei den Wählern. Der in Königswinter lebende Angestellte eines mittelständischen Unternehmens ist seit 2003 für seine Partei im Kreisvorstand und gehört auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene zu den Gründungsmitgliedern der Partei. Neben mindestens 13 Euro Mindestlohn, einem Mindesteinkommen von 1200 Euro sowie der Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen... mehr...

Nicole Westig, FDP

Nicole Westig wurde in Menden/Westfalen geboren und kam durch ihr Studium ins Rheinland. Sie steht im Namen der FDP für Generationengerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Finanzen. In Ihrem Programm finden sich detailliertere Informationen zu Gesundheit, Pflege, Klima und frühkindlicher Bildung. Die seit 30 Jahren politisch aktive im Rheinland lebende Kreisvorsitzende sitzt zugleich für Ihre Partei im deutschen Bundestag. mehr...

Richard Ralfs, Grüne

Richard Ralfs steht für die Grünen als Kandidat zur Wahl. In Köln-Porz geboren absolvierte der heute promovierte Medienfachmann sein Studium in Düsseldorf. Der Geschäftsführer einer Messe- und Projektmanagementagentur steht politisch für den Schutz der Lebensgrundlagen, ein Wirtschaften „in die Zukunft“, die Sicherung der Solidarität und die Möglichkeit von Bildung und Forschung an. Zudem stehen das Zusammenleben und internationale Zusammenarbeit auf seiner Agenda. mehr...

Anzeige
Umfrage

Seit September liegen Spekulatius und Christstollen in den Supermarktregalen: Zu früh oder richtig?

Viel zu früh!
Könnte ich das ganze Jahr essen!
Brauche ich auch an Weihnachten nicht!
Mir egal.
Anzeige
 
 
Kommentare
Matthias Natterer:
Totholz belibt liegen und Bremmholz das in 33cm Scheite gelagert wird muss weg weil es Brücken zerstört? Genau mein Humor...Am besten gleich noch Parkverbot für Fahrzeuge aller Art im gesamten Flutgebiet. Grills ,müssen natürlich auch von der Terasse , genauso wie alle Gartenmöbel ect. Alre Falter das...
Karl-Heinz:
Welche Fachleute vom ADD haben diese Verordnung rausgegeben??? Die ohne Gehirn und Ahnung!! Waren die grossen Bäume auch Feuerholz!!...
Michael Krämer:
Als wenn Brennholz was in der Regel 33 cm lang an Brücken hängen bleibt Man sollte mal lieber das ganze umgefallene Stammholz und Sträucher die am Ufer liegen aufarbeiten und nicht die Schuld bei den privaten suchen !...
Gertie :
Aha wusste nicht dass dass Brennholz am Stück gelagert wird . Sorry es ist doch eher dass nicht wegräumen von Unterholz am wassernähe, 25 cm brennholzstücken können sich nicht so verkanten . Da sucht man wieder ein schuldige anstatt mal die Augen auf zu machen. Was macht man mit Autos,Containern ,Mülltonnen...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Manfred Jackl:
Was soll bitte der Negative Kommentar Hr/Fr Friedrich? Waren sie schon vor Ort und haben Sie es in Augenschein genommen? Anstatt dieses Engagement zu würdigen, fällt Ihnen nichts besseres ein, als es mies zu machen! Ich freue mich für die Senioren, dass diesen eine solche Möglichkeit geboten wird....
Lesetipps
GelesenEmpfohlenKommentiert