- Anzeige - KAKTUS Damenmode in Meckenheim feiert 30-jähriges Jubiläum

„Den Kundinnen ein ganz besonderes Einkaufserlebnis bieten“

Individuelle Beratung und absolute Kundezufriedenheit stehen im Fokus

05.10.2021 - 10:58

Meckenheim. Vor dreißig Jahren, genauer gesagt am 15. Juni 1991, begann in der Meckenheimer Glockengasse 1 die Erfolgsgeschichte des Damenmode-Fachgeschäftes KAKTUS. Für Claudia und Frank Becker, die auch nach über drei Jahrzehnten noch mit ganz viel Leidenschaft und Herzblut für ihre Kundinnen und die Mode aktiv sind, war es der Schritt in die Selbständigkeit und gleichzeitig die Gründung einer idealen Symbiose aus professioneller Beratung, kundenorientiertem Sortiment und einladender Wohlfühlatmosphäre. Eben jene Wohlfühlatmosphäre ist in den hellen, modern-freundlichen Geschäftsräumen im Herzen der Meckenheimer Altstadt regelrecht spürbar.



Große Auswahl auf zwei Etagen und 300 Quadratmetern Verkaufsfläche


Über die Jahre immer wieder vergrößert und neuesten Erfordernissen angepasst, bietet KAKTUS den Kundinnen inzwischen auf zwei Etagen und 300 Quadratmetern Verkaufsfläche aktuelle Mode aber auch „Klassiker“ namhafter und hochwertiger Marken wie MAC, s.Oliver Black Label, Lieblingsstück, OUI, CECIL, Street One, s.Oliver und Buena Vista bei einem Größenspektrum von Größe 34 bis Größe 46. Kleinere Programme oder Specials wie Statement-Shirts runden das facettenreiche Angebot perfekt ab. Neue Modetrends hat das KAKTUS-Team immer im Blick, ohne dabei blind jedem „Hype“ hinterherzulaufen. Eines hat sich jedoch in all den Jahren nie verändert: Der Fokus auf absolute Kundenzufriedenheit! „Die individuelle und ganz auf die Wünsche der Kundinnen ausgerichtete Beratung kann kein Smartphone, kein Tablet und kein Katalog leisten. Auch Aspekte wie Optik, Haptik und sogar der Geruch eines Kleidungsstücks sind nur ‚live‘ im Geschäft möglich. Wir möchten den Kundinnen einfach ein ganz besonderes Einkaufserlebnis bieten, das sie so woanders nicht haben können“, sagt Claudia Becker, die zurecht stolz auf den großen MAC-Shop im KAKTUS-Erdgeschoss ist, der ständig rund 1.000 Damenhosen zur Auswahl auf Lager hat. Ein Alleinstellungsmerkmal, weit über Meckenheim hinaus.


„Es macht immer noch ganz viel Spaß!“


Dennoch ist das KAKTUS-Sortiment dank des eigenen Online-Shops auch im Internet vertreten, sodass die Kundinnen auch virtuell in aller Ruhe stöbern können. Das 30-jährige Jubiläum wurde natürlich ausgiebig gefeiert, es gab viele liebe Worte, Glückwünsche und Geschenke. „Wir sind stolz auf das Erreichte und auf unsere zuverlässigen und tollen Mitarbeiterinnen. Und das Wichtigste: es macht immer noch ganz viel Spaß!“, freuen sich Claudia und Frank Becker auf die nächsten 30 KAKTUS-Jahre.


Weitere Informationen


KAKTUS Meckenheim, Glockengasse 1, 53340 Meckenheim, Telefon 0 2225 - 14 551, E-Mail: info@kaktus-mode.de, Internet: www.kaktus-mode.de, Facebook: www.facebook.com/kaktusmeckenheim, Instagram: www.instagram.com/kaktus.meckenheim, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 9.30 bis 16.00 Uhr.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Koblenz: Anschließend versuchte die Frau die Bundespolizisten mit ihrer Gehhilfe zu attackieren.

Sauer auf Deutsche Bahn: 70-Jährige fällt am Bahnhof mit „Heil Hitler“- Rufen auf

Koblenz/Trier. Gleich zweimal fiel gestern Mittag eine 70-jährige Französin der Bundespolizei in den Bahnhöfen Trier und Koblenz auf. Gegen 14:30 Uhr äußerte sie im Hauptbahnhof Trier ihren Unmut über die Deutsche Bahn indem sie lautstark „Heil Hitler“ rief und dabei ihren rechten Arm zum „Hitlergruß“ ausstreckte. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert