St. Nikolaus-Stiftshospital mit neuem Spezialisten für Innere Medizin und Gastroenterologie

Dr. Ingo Hartlapp ist neuer internistischer Chefarzt

Dr. Ingo Hartlapp ist neuer
internistischer Chefarzt

Der neue Chefarzt Dr. Ingo Hartlapp leitet nun gemeinsam mit Chefarzt Dr. Ralph Rüdelstein im Kollegialsystem die Fachabteilung für Innere Medizin am St. Nikolaus-Stiftshospital. Foto: privat

26.09.2022 - 09:19

Andernach. Mit Dr. Ingo Hartlapp begrüßt das St. Nikolaus-Stiftshospital einen weiteren Chefarzt für die Fachabteilung Innere Medizin. „Wir haben einen ausgewiesenen Spezialisten für Gastroenterologie sowie Hämato-Onkologie für unser Haus gewinnen können“, freut sich Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. „So stärken wir die moderne Ausrichtung der Inneren Medizin am St. Nikolaus-Stiftshospital und sind für eine stete Weiterentwicklung gut aufgestellt.“ Dr. Hartlapp leitet nun gemeinsam mit Chefarzt Dr. Ralph Rüdelstein im Kollegialsystem die Fachabteilung für Innere Medizin, die mit neun spezialisierten Bereichen die größte Fachabteilung des Andernacher Krankenhauses ist.

Dr. Ingo Hartlapp kommt vom Universitätsklinikum Würzburg, in dem er jahrelang - mit 3,5-jähriger Unterbrechung in Berlin - tätig war. Zuletzt verantwortete er die interdisziplinäre Therapieambulanz, in der Patienten mit onkologischen, rheumatologischen-immunologischen Erkrankungen sowie chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen behandelt wurden. In Bonn aufgewachsen, zog es den Internisten nun wieder zurück ins Rheinland.

In Andernach sieht er die Chance, seinen modernen Ansatz von Medizin verwirklichen zu können. „Ich behandele den ganzen Menschen und dabei ist es egal, ob er Privatpatient oder ein obdachloser HIV-Patient ist. Und freue mich, mein ganzes Spektrum an Erfahrung von der Gastroenterologie, über die Endoskopie des Magen-Darm-Trakts bis hin zur Hämato-Onkologie und Infektiologie anwenden zu können“, betont Dr. Hartlapp. In einem kleineren Haus sei dies sehr viel besser möglich. Wobei klein relativ ist. „Ich war überrascht, über was für eine exzellente Intensivstation das St. Nikolaus-Stifthospital verfügt. Außerdem gibt es hier eine hervorragende kardiologische, onkologische, lungenmedizinische, geriatrische sowie nephrologische Expertise und eine moderne Palliativstation. Damit hatte ich nicht gerechnet.“

Als „Arzt ohne Grenzen“ hat Hartlapp schon mehrfach in Afrika unter minimalsten Bedingungen gearbeitet. Jetzt freut er sich auf anspruchsvolle Medizin unter besten Voraussetzungen.

Pressemitteilung

St. Nikolaus-Stiftshospital

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Auto kracht in Traktor und schleudert in Gegenverkehr

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 26. November, gegen 9:10 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einen in gleicher Richtung fahrenden, langsameren Traktor auf und wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgewiesen. Hier kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service