- Anzeige - Das Neuwieder Goldhaus feierte seinen 10. Geburtstag

„Goldverkauf ist Vertrauenssache“

„Goldverkauf ist Vertrauenssache“

Für Edi Walter sind Professionalität, Transparenz und absoluter Diskretion selbstverständlich.Foto: Neuwieder Goldhaus

08.10.2021 - 13:47

Neuwied. Ein besonderer Tag für das Neuwieder Goldhaus war der 10. Oktober 2021 – das Unternehmen feierte seinen 10. Geburtstag. Der Geschäftsführer Edi Walter kann jedoch schon viel mehr Jahre Berufserfahrung vorweisen. Die Begeisterung für Edelsteine und Schmuck hat der Inhaber des Neuwieder Goldhauses sozusagen in die Wiege gelegt bekommen und von seinem Großvater und Vater von klein auf alles dazu gelernt, auch was es heißt, ein Großhändler zu sein. Das Motto lautet: „Goldverkauf ist Vertrauenssache“ und der Kunde wird auf der Hermannstr. 10a in Neuwied mit Professionalität, Transparenz und absoluter Diskretion bedient. Edi Walter ist es sehr wichtig, dass in seinem Geschäft nicht nur der materielle Wert eines Schmuckstückes von Bedeutung ist sondern auch die Verarbeitung und die Qualität der Edelsteine. Die Gestaltung und Schönheit der Stücke werden im Neuwieder Goldhaus beachtet und gewürdigt und nicht als einzuschmelzendes Material gesehen. Das Kerngeschäft liegt bei Gold, Juwelen und Edelsteinen, jedoch werden auch Luxusuhren, Silberstücke, Militaria und antike Stücke geschätzt sowie an-und verkauft. So berücksichtigt Edi Walter auch den Sammlerwert bei hochwertigen Münzen.


Jeder Kunde wird seriös und fundiert beraten und der äußerst sorgsame Umgang mit den Wertgegenständen versteht sich von selbst.

Die Echtheitsprüfung wird im Beisein des Kunden mit einer authentifizierten Flüssigkeit durchgeführt. Durch die Wiegung wird der Wert des Gegenstandes ermittelt. Unter Berücksichtigung des aktuellen Goldkurses wird dem Kunden ein faires Angebot zum höchstmöglichen Preis unterbreitet.

Bei Annahme des Angebots wird der Preis direkt in bar ausgezahlt. Transparenz und Ehrlichkeit steht für Edi Walter in seiner Branche als Goldhändler für seine Kunden an erster Stelle.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

Die Geschichte von Lia Löwenherz

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
Gabriele Friedrich:
Das ist ja zum totlachen. Ein Blaulicht kann man überall kaufen, das Internet bietet alles, was Bekloppte gebrauchen können. Und keiner hat sich das Kennzeichen gemerkt ? Jeder Deutsche weiß wie unsere Polizeiautos aussehen. In dem Moment wo ich bedrängt werde, wähle ich die 110 und dann ist die...
Gabriele Friedrich:
Der Kassierer an der Tankstelle hätte das ebenso merken müssen. Hat er Angst gehabt...das der Kunde gewalttätig wird ? Angst ist ein schlechter Begleiter. Der Fahrer war schon Sternhagelvoll als er bezahlt hat. Grundsätzlich haben in einer Tankstelle 2 Leute !!! zu arbeiten- wann kapieren die Besitzer...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen