Die 5. Westerwälder Holztage 2022: Endlich wieder live!

Unternehmen und Institutionen der Branche präsentieren sich

Jetzt Aussteller werden!

Unternehmen und Institutionen der Branche präsentieren sich

Die Planungen der Westerwälder Holztage 2022 laufen auf Hochtouren (v.l.n.r.): Mona Müller, Head Marketing GmbH, Anja Hoffmann, WFG Kreis Neuwied, Sandra Köster, Vorständin Wir Westerwälder, Bernd Hermann, Head Marketing GmbH, Gabi Schäfer, Kreis NR, Hans-Werner Breithausen, Bürgermeister Rengsdorf-Waldbreitbach, Beate Bolling, WFG Westerwaldkreis, Birgit Haas, Ortsvorsteherin Straßenhaus, Florian Schwan, Leiter der Polizeiinspektion Straßenhaus, Achim Braasch, Ortsbürgermeister Oberraden, Kristina Janke-Bruch, van Roje, Oliver Mühmel, van Roje, Peter Menges, Obermeister der Zimmerer-Innung, Uwe Hoffmann, Forstamt Dierdorf, Hans-Jörg Pohlmeyer, Holzcluster Rheinland-Pfalz. Foto: privat

17.05.2022 - 14:40

Endlich ist es wieder soweit und alle freuen sich darauf: Die 5. Westerwälder Holztage vom 9. bis 11. September 2022 finden wieder live statt. Veranstaltungsort ist das großzügige Gelände der Firma van Roje in Oberhonnefeld-Gierend, den führenden Holzwerken in Rheinland-Pfalz. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange, denn geplant ist ein großes, abwechslungsreiches Event rund um die Themen der Holz- und Forstwirtschaft des heimischen Westerwaldes. Ein Highlight der Veranstaltung wird die Eröffnung des neuen Brettsperrholzwerks von van Roje sein, die modernste und ressourceneffizienteste europäische Fertigungsanlage für Brettsperrholz. Darüber hinaus legen die Veranstalter einen Schwerpunkt auf die Themen Ausbildung und Mitarbeitergewinnung. Die Veranstaltung ist sehr beliebt bei den Bürgern und bietet den regionalen Branchenunternehmen und -institutionen eine ideale Plattform zur Präsentation, zum Informationsaustausch und zur Netzwerkbildung. Nun können sich interessierte Betriebe als Aussteller anmelden.


Vom 9. Bis 11. September bietet sich also für Fachbesucher und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger erneut die Möglichkeit, sich umfassend über die facettenreichen Themen „Holz“ und „Forst“ zu informieren. Auftakt der Veranstaltung ist der vom Holzbaucluster Rheinland-Pfalz organisierte Fachbesuchertag „Update Holzbau: Brettsperrholz“ am Freitag. Die Publikumstage finden dann am 10. und 11. September statt. Für alle teilnehmenden Unternehmen und Institutionen eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, denn das Event ist nicht nur eine Leistungsshow, sondern ebenso der richtige Ort für Kundengewinnung und -bindung, sich themengerecht und leistungsstark zu präsentieren, sich fachlich zu vernetzen, neueste Brancheninformationen auszutauschen und sich proaktiv den Themen Mitarbeitergewinnung und Ausbildung zu widmen.

Ausrichter ist die Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder, die Kooperationsgemeinschaft der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald. Das Veranstaltungskonzept wird sich an den überaus erfolgreichen Holztagen 2015 orientieren, die mit ca. 25.000 Besuchern zu einem der größten regionalen Live-Events avancierte. „Wir sind dem Unternehmen van Roje sehr dankbar, dass wir erneut mit den Westerwälder Holztagen zu Gast auf dem Betriebsgelände sein dürfen, unter anderem hat die zentrale Lage in der Westerwald-Region und die sehr gute verkehrstechnische Anbindung zu dem großen Erfolg im Jahr 2015 geführt“, bedankt sich Landrat Achim Hallerbach des gastgebenden Kreises Neuwied bei van Roje Geschäftsführer Oliver Mühmel.

Die Planung der Westerwälder Holztage 2022 hat bereits begonnen und Anmeldungen sind bereits eingegangen. Die Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder richtet sich aktuell an alle interessierten Betriebe, Dienstleister und Institutionen sich als Aussteller anzumelden. Anmelden können sich interessierte Betriebe als Aussteller unter: www.westerwald-holztage.de/anmeldung

Auch Vereine sind aufgerufen sich aktiv am Rahmenprogramm zu beteiligen.

„Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung und wünschen uns einen bunten Blumenstrauß an Angeboten und Attraktionen rund um den das Thema Holz, den Schatz des Westerwaldes,“ so Sandra Köster Vorständin von Wir Westerwälder.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Der ohnehin vorhandene Fachkräftemangel wird durch Krankheitsausfälle verschärft

Wegen Personalmangel: Remagener Freibad bleibt montags zu

Remagen. Ab sofort muss das Remagener Freizeitbad montags geschlossen bleiben. Die erste reguläre Schließung fällt auf Montag, den 4. Juli 2022 und bleibt bis auf Weiteres bestehen. „Der seit Monaten anhaltende und sich durch Krankheitsausfälle verschärfende Fachkräftemangel im Freizeitbad macht diesen Schritt leider notwendig. Ein regulärer Schichtbetrieb ist derzeit mit dem vorhandenen Personal nicht möglich“, so Bürgermeister Ingendahl. mehr...

Kraftstoffdiebstahl auf Parkplatz in Leubsdorf

Spritdiebe klauen 220 Liter Diesel aus geparktem Lkw

Leubsdorf. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Dienstag, 28. Juni und Donnerstag, 30. Juni wurde durch unbekannte Täter gewaltsam der Tank eines parkenden LKW geöffnet und ca. 220 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Der LKW parkte auf einem abgelegenen Parkplatz in Leubsdorf, im Bereich des Ariendorfer Wegs. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz am Rhein, Tel. mehr...

Einstimmige Nominierung durch die Freie Wählergruppe Andernach

Christian Greiner kandidiert für das Amt des Oberbürgermeisters

Andernach. Zu einer Pressekonferenz hatte die FWG Andernach bereits am Freitag eingeladen. Damit waren sie die Ersten aus den Reihen der Stadtratsfraktionen, die ihren Kandidaten für das Amt des neu zu wählenden Oberbürgermeisters offiziell vorstellten. Einstimmig und geschlossen hat die Freie Wählergruppe Andernach (FWG) Christian Greiner als ihren Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl ernannt, der nun am 13. November bei der Urwahl in Andernach antritt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service