Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
#RaR2018: @BLICKaktuell war live dabei! 
Unsere Festival-Reporter berichten für euch live von Rock am Ring!
Mit Fotos, Videos, Interviews, 360°-Bildern und mehr! 

Erlebt das Festival-Feeling, wenn wir euch auf eine lustige Tour der Camps mitnehmen;
Erlebt die Bands, wenn wir topaktuelle Fotos posten; 

Erfahrt aktuelle News für alle Festivalteilnehmer! 

Nach dem Ring ist vor dem Ring 
Rock am Ring 2018 ist vorbei, doch die Emotionen bleiben. Nach und nach werden wir an dieser Stelle weitere Videobeiträge und Bildergalerien posten. Also schaut vorbei!
16:23 Uhr06.06.2018Das war RaR 2018

+++ Weitere Videoberichte folgen! +++
16:13 Uhr06.06.2018Bildergalerie: Die Shows am SonntagBildergalerie des Bühnenprogramms am Sonntag

+++ Weitere Bildergalerien folgen! +++
16:11 Uhr06.06.2018Bildergalerie: Die Shows am SamstagBildergalerie des Bühnenprogramms am Samstag

+++ Weitere Bildergalerien folgen! +++
16:06 Uhr06.06.2018Bildergalerie: Die Shows am FreitagBildergalerie des Bühnenprogramms am Freitag

+++ Weitere Bildergalerien folgen! +++
11:49 Uhr04.06.2018Der Morgen danach...
23:13 Uhr03.06.2018Endspurt bei Rock am Ring
21:28 Uhr03.06.2018Warten auf die Foo Fighters
21:27 Uhr03.06.2018Beste Laune am letzten Tag des Festivals
16:59 Uhr03.06.2018Die Veranstalter zum Verlauf des Festivals

Nürburg. Die RaR-Veranstalter teilen bei einer Pressekonferenz Zahlen, Daten und Fakten zum diesjährigen Festival mit. Marek und André Lieberberg von Live Nation Entertainment stehen den Journalisten ebenso Rede und Antwort wie der Pressesprecher des Roten Kreuzes und der zuständige Polizeidirektor.

Keine besonderen Vorkommnisse
Polizeidirektor Bertram befindet kurz und bündig: "Bei uns ist alles im grünen Bereich." Die entzerrte Anreise aufgrund des Feiertags am Donnerstag sorgte für eine vergleichsweise ruhige Verkehrslage in diesem Jahr. Das Gewitter am frühen Freitagmorgen hatte keine Verletzten zufolge, Bertram lobt an dieser Stelle das neue Sicherheitskonzept. Im Verlauf des Festivals kam es zu zwölf Körperverletzungsdelikten, was aber in Anbetracht der vielen Besucher nicht ungewöhnlich sei. Insgesamt lobt Bertram das Verhalten des Publikums der Polizei gegenüber. Er resümiert: "Ich möchte das Publikum von 2018 für 2019 wieder einladen, dieses Publikum hat sich vorbildlich verhalten und darf gerne wieder kommen."
Nachdem der Polizeidirektor bereits seit dreizehn Jahren Rock am Ring begleitet, wird im kommenden Jahr sein Nachfolger diese Aufgabe übernehmen, da Herr Bertram sich in den Ruhestand verabschiedet. Marek Lieberberg bedankt sich herzlich für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit, in denen man überwiegend einer Meinung war.
Das Rote Kreuz hat ebenso eine positive Bilanz zu verzeichenen. Auch dank der guten Vorbereitungen des Veranstalters, der die zu erwartende Unwetterlage frühzeitig den Campern mitteilte, hielt sich die Anzahl der Einsätze für die Hilfskräfte in Grenzen. 600 Personen wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, was bei der Größe der Veranstaltung eine zu erwartende Anzahl sei. Insgesamt vermelden die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes: "Keine besonderen Vorkommnisse."

Positives, entspanntes Resümee des Veranstalters
Marek Lieberberg blickt auf die nicht vollkommenen Events der letzten beiden Jahre zurück. Ein dramatisches Unwetter 2016 und eine vermutete terroristische Gefahrenlage 2017 sorgten zwei Mal in Folge für einen Abbruch (bzw. eine Unterbrechung) des Festivals. Die Festivalbesucher verhielten sich in beiden Jahren vorbildlich, das lobt der Veranstalter.
Nachdem vergangenges Jahr der Auftritt einer der bekanntesten Bands abgesagt werden musste, freut sich Marek Lieberberg über das enorm positive Feedback des Publikums. Er selbst habe durchweg freudige, enthusiastische Rückmeldungen bekommen. Besonders glücklich ist er, dass das Festival dieses Jahr ohne negative externe Einflüsse so genossen werden kann, wie es intendiert ist.

Line-Up überzeugt die Rock-Fans
An André Lieberberg ist es nun, über das Line-Up und die musikalische Organisation zu sprechen. Glücklich zeigt er sich, mit Greta van Fleet "die Zukunft des Rock'n'Rolls" zur Festivaleröffnung zeigen zu können. Das Entertainmentpotential von Jared Leto (30 Seconds to Mars) beeindruckte ihn sehr. Beeindruckend auch: Das friedliche, freundschaftliche Miteinander der Bands. "In den echten Rock'n'Roll-Tagen wäre das nicht möglich gewesen", meint André Lieberberg mit einem Augenzwinkern. Beim Auftritt von Snow Patrol, der ihn persönlich überraschte, wurde deutlich, dass auch das Wacken-erprobte Rocker-Publikum diese für sie vielleicht ungewohnten Sounds zu schätzen weiß.
Das Highlight ist allerdings auch für André Lieberberg ganz klar: Die Foo Fighters. Doch auch Raf Camora und die anderen Stars, die auf der Crater Stage spielen werden, sind eindeutige Publikumsmagneten.
Über 140.000 Besucher auf den beiden Events (RaR und RiP) gemeinsam sind für André Lieberberg ein Zeichen dafür, dass auch dieses Jahr das Line-Up überzeugen konnte.
Die erfolgreiche Umsetzung des Festivals sei natürlich auch den zahlreichen Sponsoren und den unzähligen Mitarbeitern in den verschiedenen Bereichen zu verdanken. Eine neue Dimension brachte die Telekom dieses Jahr ein, indem sie die 360-Grad-Übertragung ermöglichte.

Niedrigere Besucherzahlen sind keine Enttäuschung
Auf Frage einer Journalistin, ob 71.400 Besucher auf RaR ein schmerzlicher Rückgang seien, antwortet Marek Lieberberg, dass er keineswegs enttäuscht davon sei. Er ist sich sicher, dass die Ereignisse der vergangenen zwei Jahre hier deutliche Faktoren sind. Unverschuldet sei man in gewisse Situationen gekommen, und gemessen daran sei die Resonanz überragend.

Die ÄRZTE bei RaR 2019!!!
André Lieberberg präsentierte dann einen Trailer zum kommenden Festival. Mit dabei werden sein: DIE ÄRZTE!!!
Das Besondere dabei: Im gesamten Festivalsommer 2019 werden die Ärzte ausschließlich bei Rock am Ring und Rock im Park auftreten. Diese Exklusivität, so meint Marek Lieberberg im Interview mit BLICK aktuell, könne und müsse man sich in seiner Position herausnehmen. So soll weiter das Image als größtes Rockfestival geschärft werden.
Dass nicht alles, was "rockt", zwangsweise Rockmusik sein muss, damit wies André Lieberberg den Vorwurf einiger Festivalgänger zurück, die teilweise poppigeren Sounds passten nicht zum "Rock" im Festivalnamen. Man setzt also auch in Zukunft selbstbewusst auf ein eklektisches Konzept, in dem die verschiedensten Stilrichtungen zu einem harmonischen Gesamterlebnis verbunden werden.
-MX-

16:50 Uhr03.06.2018Bad Religion auf der Volcano Stage: 360°-Aufnahme
16:20 Uhr03.06.2018Aufbruchsstimmung bei Rock am Ring?
13:40 Uhr03.06.2018Top-Acts am Samstag
00:26 Uhr03.06.2018Kommt mit vor die Volcano Stage - 360°-View
23:57 Uhr02.06.2018Muse heizt der Menge auf der Volcano Stage ein
22:17 Uhr02.06.2018Bereit für die Mainacts
21:08 Uhr02.06.2018Snow Patrol auf der Volcano Stage
18:46 Uhr02.06.2018Das Programm am Nachmittag: Summerfeeling
17:51 Uhr02.06.2018Beste Stimmung auf dem Zeltplatz
16:22 Uhr02.06.2018Ringrocker erwachen - Tag 2
00:17 Uhr02.06.2018Thirty Seconds To Mars
21:42 Uhr01.06.2018360°-View vor der Volcano Stage
21:22 Uhr01.06.2018Casper auf der Volcano Stage
19:10 Uhr01.06.2018Blick vom Riesenrad aus über das Festivalgelände
18:36 Uhr01.06.2018BABYMETAL: Kurios und fesselndMetal und Tanzchorepgraophie? Japanische Pop-Püppchen und böser Sound? Widersprüchlich sind BABYMETAL, keine Frage. Und doch (gerade deshalb?) nehmen sie ihr Publikum vollkommen ein. Wer sie zum erstem Mal live sieht, weiß dabei gar nicht, wie ihm geschieht... 


16:05 Uhr01.06.2018Rockfans trotzen dem Regen
14:51 Uhr01.06.2018Auftakt mit Greta Van Fleet auf der Volcano Stage
14:50 Uhr01.06.2018Regnerischer Start von Rock am Ring
14:36 Uhr01.06.2018#nassaberglücklich zur Eröffnung von #RaR2018Die Zelte stehen unter Wasser - aber nicht nur Wasser fließt traditionell bei Rock am Ring in Strömen, sodass die Besucher dennoch guter Dinge sind und den offiziellen Festivalauftakt ausgelassen feiern. 


12:24 Uhr01.06.2018Aktuelle WetterlageDie Karte des Deutschen Wetterdienstes zeigt für den Nürburgring eine Niederschlagswarnung an: Stark- und Dauerregen für die Festivalbesucher.

Hier geht's zur Karte mit den aktuellen Warnmeldungen: www.dwd.de
12:05 Uhr01.06.2018Um 13 Uhr öffnet das Festivalgelände! Eine Stunde habt ihr noch - jetzt heißt es: Frühstücken, Zähne putzen (hä?!), Stiefel schnüren und vorfreudig auf- und abhüpfen! 

An alle, die aus Zucker sind: Regenjacke nicht vergessen! 

10:54 Uhr01.06.2018Tolles Zeitraffer-Video vom Aufbau
10:36 Uhr01.06.2018Kurse "Abspannen?" sind ausgebucht ;-)Humorvoll reagieren die Festivalbesucher auf die Zerstörung - zumindest diejenigen, die es nicht so schlimm getroffen hat...



10:33 Uhr01.06.2018Warm-Up-Party wurde abgebrochenDie "Ringrocker"-Warm-Up-Party wurde aufgrund des nächtlichen Unwetters abgebrochen. Die Besucher sollten sich zur Sicherheit während des Gewitters in ihren Autos aufhalten.
Die Veranstalter schrieben dazu heute Nacht:

09:30 Uhr01.06.2018Spuren des Unwetters Das Unwetter heute Morgen (zwischen 4 und 5.30 Uhr) hinterlässt Spuren:
15:43 Uhr30.05.2018Blick aktuell verloste Rock-am-Ring-Ticket
Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Karsten Kocher:
Frau oder Herr Wally Karl, wenn man sich den bisherigen politischen Aktionismus des rheinland-pfälzischen AfD-Landesvorsitzenden Michael Frisch, auch aus seiner Zeit vor der AfD, genauer ansieht, dann paßt die Einstufung christlich-radikal schon. Und wenn man sich die aktuellen Beiträge des Vereins DEMOS e.V. zu den Herren Schäfer und Salka von der AfD Westerwald anschaut, dann zeigt es deutlich, wie stark sich das extrem rechte Gedankengut im AfD-Kreisverband Westerwald schon festgesetzt hat.
Wally Karl:
Die unqualifizierte Einstufung von AfD - Politikern als rechtsradikal ist einigen Kommentatoren noch nicht genug. Als Steigerung wird jetzt neu der völlig abstruse Begriff christlich - radikal verwendet, was immer das auch heißen soll. Aus dem Geschichtsverständnis heraus könnte man höchstens die Kreuzritter als christlich - radikal bezeichnen.
Wally Karl:
Für den geneigten Leser entsteht der Eindruck, das Patrick Baum sich beruflich mit Hass und Hetze beschäftigt. Nicht anders ist seine ständige einseitige Kommentierung zu erklären und wenn es dann noch um die AfD geht läuft er zur Hochform auf. Hatten wir nicht in dieser Gesellschaft beschlössen uns von Hass und Hetze zu distanzieren um eines friedlichen Zusammenlebens willen?
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.