BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Wirges

Wirges

Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V.

Weihnachtsbaumsammlung 2022

Hillscheid.Die Weihnachtsbaumsammlung 2022 stand an. Nachdem die Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V .im letzten durch Corona nur „online“ sammeln konnten, konnte in diesem Jahr, mit Einhaltung der Regeln, die Sammlung der Weihnachtsbäume gegen eine freiwillige Spende stattfinden. Alle Helferinnen und Helfer waren zwei Mal geimpft und zusätzlich noch getestet bzw. geboostert. mehr...

DRK-Ortsverein Kannenbäckerland e. V.

Blutspende

Ransbach-Baumbach.Auch in Zeiten von Covid-19 sind viele Menschen auf eine Blutspende angewiesen und gerade jetzt zählt jede einzelne Blutspende. Der DRK Ortsverein Kannenbäckerland möchte zur nächsten Blutspende einladen. Die kommende Blutspende findet am Dienstag, 1. Februar in der Zeit von 16.30 bis 20 Uhr in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach statt. mehr...

Politik

Jenny Groß/Thomas Barth: Land setzt weiter auf Minimalprinzip beim Testen an Schulen und Kitas

Regelmäßige PCR-Lolli-Tests an den Kitas in Rheinland-Pfalz

Kreis Westerwald. Angesichts steigender Corona-Infektionen in Kindertagesstätten fordern die Obfrau der CDU-Landtagsfraktion im Bildungsausschuss, Jenny Groß, und der Kita Experte der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Barth, die Einführung einer vernünftigen Teststrategie mit flächendeckenden PCR-Lolli-Tests an den Kitas in Rheinland-Pfalz. mehr...

Die CDU-Politiker Jenny Groß und Peter Moskopp sprechen mit Polizeihauptkommissar Sven Rabe

Polizeiwache oder Polizeiinspektion in Höhr-Grenzhausen?

Höhr-Grenzhausen.Drogen- und Jugendkriminalität, die Bankautomatensprengung, „Montags-Spaziergänger“ – die Menschen in den Verbandsgemeinden Ransbach-Baumbach und Höhr-Grenzhausen sind aufgeschreckt und fühlen sich mit der ansässigen Polizeiwache, die nach 22 Uhr nicht besetzt ist, durch eine vermeintliche fehlende Polizeipräsenz zunehmend bedroht. Die Anfragen auf den Schreibtischen von den CDU-Landtagsabgeordneten... mehr...

Dank an Andreas Nick für Engagement im Europarat

Keine erneute Kandidatur für CDU-Kreisvorsitz

Kreis Westerwald. Mit der Akkreditierung der vom Deutschen Bundestag gewählten neuen deutschen Delegation zu Beginn der ersten Plenartagung 2022 der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg endet auch die Amtszeit des ehemaligen Westerwälder Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick (Montabaur) als Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung und Leiter der deutschen Delegation.... mehr...

Peter Moskopp zu Besuch bei Landesforsten Koblenz

Region. „Der Wald ist wichtig für unsere Umwelt und unser Klima. Er ist mir persönlich auch sehr wichtig“, so Peter Moskopp, der CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis 10. Daher war der Besuch bei Landesforsten in Koblenz ein wichtiger Termin. „Ich habe mich gefreut auf diesen Termin und habe viel gelernt“, so Peter Moskopp nach seinem Treffen mit dem Forstamtsleiter Sebastian Schmitz von Landesforsten Rheinland-Pfalz in Koblenz. mehr...

Lokalsport

Westerwald Volleys in der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Der starke TSV Speyer II kommt

Ransbach-Baumbach. Noch sieben Meisterschaftsspiele stehen auf der Terminliste der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland für die Westerwald Volleys. Nach einer Wochenendpause legen die Kombinierten vom BC Dernbach/Montabaur und dem SC Ransbach-Baumbach am Samstag, 29. Januar, 19 Uhr in der Sporthalle Ransbach-Baumbach wieder los und empfangen den starken TSV Speyer II. So genau weiß man bei den Pfälzern nicht, in welcher Tagesform sie sich präsentieren. mehr...

TTC Zugbrücke Grenzau

TTC spielt auswärts in Mühlhausen und in eigener Halle gegen Bad Königshofen

Grenzau.In der Tischtennis-Bundesliga geht es Schlag auf Schlag weiter für den TTC Zugbrücke Grenzau: Nach der Niederlage gegen Saarbrücken (1:3) zum Auftakt der Rückrunde sind die Westerwälder am Sonntag (23. Januar) um 15 Uhr beim Post SV Mühlhausen gefordert. Drei Tage später, am Mittwoch, 26. Januar, steht das nächste Heimspiel gegen den TSV Bad Königshofen an (19 Uhr). mehr...

Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar:

Westerwald Volleys gewinnen beim TV Bliesen mit 3:0

Ransbach-Baumbach/St. Wendel.Auch am zwölften Spieltag der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland verlassen die Westerwald Volleys mit einem 3:0 (25:21, 25:20, 25:23) Erfolg über den TV Bliesen die Sporthalle als Sieger. Seit dem 10. Oktober 2021 ist das Team der Volleyballkombination aus BC Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach unbesiegt. Bis zum Saisonende am 27. März stehen noch sieben... mehr...

Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Westerwald Volleys starten mit 3:0 Sieg ins neue Jahr

Ransbach-Baumbach. Neujahrsstart gelungen: Mit einem 3:0 (25:23, 25:17, 25:16) starteten die Westerwald Volleys (BC Dernbach/Montabaur-SC Ransbach-Baumbach) nach drei Wochen Pause ins Jahr 2022 und verteidigten den Spitzenplatz in der Tabelle der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Insgesamt glich die Vorstellung beider Teams bis auf den letzten Satz eher einem Arbeitssieg. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Die evm konnte 2021 insgesamt 67,2 Millionen kWh Ökostrom selbst erzeugen

Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Koblenz/Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung Mittelrhein (evm) bemerkbar. Demnach war das Energiejahr 2021 deutlich schlechter als in den Vorjahren. Insgesamt konnte die evm über ihre eigenen regenerativen Erzeugungsanlagen 67,2 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden. Das sind 17,6 Prozent weniger als... mehr...

evm unterstützt Karnevalsvereine

Die beliebte Palettenparty geht in die nächste Runde

Region. Die evm-Palettenparty feiert sechsjähriges Bestehen: Nach fünf erfolgreichen Wettbewerben will die Energieversorgung Mittelrhein (evm) die Karnevalsvereine und -gruppen in der Region auch in diesen schweren Zeiten unterstützen. „Auch im Jahr 2022 kann die Session in vielen Gemeinden der Region wieder nicht wie gewohnt stattfinden. Trotzdem haben sich viele Vereine wieder coronakonforme Alternativen ausgedacht, um den Karneval trotzdem zu feiern. mehr...

- Anzeige -Dagernova Ahr Weinmanufaktur eröffnet Vinothek in Montabaur

Vinophiler Genuss im historischen Gewölbekeller

Montabaur. Seit dem 3. Dezember 2021 ist die Stadt Montabaur um eine kulinarische Attraktion reicher. Die Dagernova Ahr Weinmanufaktur eröffnet im Gewölbekeller am Konrad-Adenauer-Platz eine Vinothek, die unter Weinkennern keine Wünsche offen lässt. Mit dem gesamten Sortiment präsentieren sich die Ahr-Winzer unter fachkundiger Beratung den Kunden im Westerwald. mehr...

- Anzeige -evm-Kundenzentren

Geänderte Öffnungszeiten vor Weihnachten

Region. Einige Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) haben am 23. Dezember geänderte Öffnungszeiten und schließen bereits um 16 Uhr. Dazu zählen folgende Standorte des Energie- und Dienstleistungsunternehmens in der Region: Bendorf, Cochem, Dierdorf, Höhr-Grenzhausen, Koblenz, Lahnstein, Linz am Rhein, Mayen, Montabaur und Westerburg. „Sollte es vor Weihnachten aber noch wichtige Dinge... mehr...

Termine

Hospizverein Westerwald e.V.

Nächste Veranstaltungen

Montabaur. Das Trauercafé in Montabaur findet am 4. Februar 2022 von 15 Uhr bis 17 Uhr in der Begegnungsstätte „Wäller Treff“ in der Joseph-Kehrein-Str. 1-3 statt. mehr...

Westerwald-Verein, Zweigverein Montabaur 1888 e.V.

Wanderung

Montabaur. Für Sonntag, 6. Februar 2022 lädt der Zweigverein Montabaur des Westerwald-Vereins e.V. zu einer Rundwanderung von Koblenz Mühlental zur Schmittenhöhe ein. Treffpunkt ist 10 Uhr am Parkplatz Kalbswiese in Montabaur. Von dort wird im Konvoi zum Wanderstart nach Koblenz ins Mühlental gefahren. Die Wanderung führt auf die Schmittenhöhe zu den Wildpferden, weiter über den Golfplatz zur Dreispitzhütte und über Arenberg am Eselsbach entlang dann zurück zum Ausgangspunkt. mehr...

Stadt Selters

Sitzung des Stadtrates

Selters.Am Montag, 31. Januar findet um 19 Uhr eine Sitzung des Stadtrates mit folgender Tagesordnung statt. Sitzungsort: Festhalle Selters, Jahnstraße 14, 56242 Selters. mehr...

Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Gregor Herzog:
Ich freue mich sehr, dass Frau Weigand zu unserer neuen Landrätin gewählt wurde. Glücklicherweise haben sich die Bürger nicht wieder einlullen lassen, von den täglichen Erfolgsmeldungen aus der Kreisverwaltung und der einseitigen Berichterstattung pro Herrn Gies und seiner CDU. Das war ja fast schon...
K. Schmidt:
Die Gratulationen sind natürlich angebracht, manche Erwartungshaltung ist mir aber viel zu hoch. Frau Weigand war vor der Flut immerhin schon 2 Jahre im Amt als Verbandsgemeindebürgermeisterin tätig, ihre damaligen Wahlkampfthemen und -thesen waren damals abseits der Flut auch nicht großartig andere...
Markus W:
Super Ergebnis. Eine Abrechnung mit dem CDU Sumpf um Horst Gies, aber auch eine klare Absage an den Versuch von Herrn Schmitt auf jedes mögliche freie Amt zu kandidieren....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen